Lokale Kultur

Neuproduktion der Städtleskomede Neuffen jetzt auch in Kirchheim

Neuproduktion der Städtleskomede Neuffen jetzt auch in Kirchheim

Neuffen/Kirchheim. Soeben ging die erste Aufführungsserie der neuen Komödie der Städtleskomede Neuffen zu Ende. Titel „Mei Bäsle Jill aus Wirsing Hill“ – nach „E-Mail für Hans“ von Tanja Bruske. „Ihr habt das Stück genauso umgesetzt, wie ich es mir beim Schreiben vorgestellt hatte“, so die begeisterte Autorin bei der Premiere. Regina Reichert hat den Text ins Schwäbische übertragen und speziell auf ihre Truppe zugeschnitten. Nun kommt die Aufführung am Samstag, 20. November, auch nach Kirchheim.

Anzeige

Worum geht es? Der Freiwilligen Feuerwehr Neuffen fehlt das Geld für ein neues Mannschaftsfahrzeug. Zum Glück ist Kommandant Hans Häberle findig und – seit er in Rente ist – Computer-Fan. Das hat sich schon ausgezahlt, denn überraschend hat ihn über das Netzwerk „Wer kennt wen?“ sein amerikanisches Bäsle Jill Goldsmith aus Wirsing Hill, Texas, ausfindig gemacht, die steinreiche Erbin eines Kaugummi-Imperiums, die auch prompt 30 000 Euro als Hochzeitsgeschenk für seine beiden Schwestern und seine Tochter springen lassen will. Dass seine Schwestern, Künstlerin Lilo und Motorrad-Fan Bettina, sowie seine Tochter, Büchermaus Leonie, so gar keine Heiratskandidatinnen zu sein scheinen, stört Hans dabei nicht – immerhin hat er durch Computerfachmann Dirk gelernt, wie man Digitalfotos bearbeitet und so wunderschöne Hochzeitsbilder herstellt. So hat er seine Mädels, natürlich ohne deren Wissen, mit Wehrführer Alex, Feuerwehrmann Benni und dem Computerfachmann Dirk verkuppelt und auch deren Lebensläufe ein wenig geschönt.

Doch dann droht der ganze schöne Schwindel aufzufliegen, als Bäsle Jill ihren Besuch ankündigt. Jetzt sind Improvisationstalent und die hohe Kunst der Verstellung gefragt. Die Städtleskomede Neuffen gastiert am Samstag, 20. November, in der Stadthalle Kirchheim. Aufführungsbeginn ist um 20 Uhr. Karten sind an der Abendkasse und im Vorverkauf (nur vormittags) beim Hausmeister der Stadthalle unter der Nummer 0 70 21/4 43 70 erhältlich oder sind über die Homepage www.staedt­leskomede.de zu beziehen.pm