Kirchheim

Tipp, tipp, hurra!

Deutschland und die Teck-Region befinden sich im Tippfieber: Kaum ein Büro, kaum eine Firma, in der‘s grad nicht mindestens einmal täglich ums runde Leder geht. Laut Stellenbörse „Indeed“ spielen Gespräche über König Fußball in den WM-Wochen eine große Rolle - an der Kaffeemaschine, am Schreibtisch, bei Meetings. Auch Veranstaltungen in der Region richten sich nach dem Spielplan.

Anzeige

Heute geht‘s endlich los, Anpfiff 17 Uhr. Ab sofort führt der erste Gang morgens zum großen Poster, auf dem die Kollegen ihre Tipps hinterlassen - sowohl die Fußballkenner als auch die erklärten Banausen. Schließlich geht‘s hier nicht (nur) um Sport, es geht um Spaß und Teamgeist. Das ist locker fünf Euro Einsatz wert.

Die wichtigsten Fragen: Wer hat einen Volltreffer gelandet, wer liegt weit daneben? Laut besagter Indeed-Umfrage schneiden die vermeintlich Unbeleckten in Sachen Fußball meist erstaunlich gut ab - sehr zum Ärger der Neunmalklugen. Doch auch die können glänzen: Wer hat welches Spiel wo gesehen und wie empfunden? Welche Schiedsrichterentscheidung war korrekt, welche Flanke bewundernswert, welches Tor wird in die Geschichte eingehen?

Gemeinschaftsfördernd und teambildend sind sie allemal, sowohl die Tipprunden als auch die WM. Die Stimmung steigt ab sofort mit jedem Spiel. Und auch wenn viele in Spanien oder Brasilien den nächsten Weltmeister sehen, fiebern rund um die Teck letztlich doch alle mit Jogis Jungs mit. Die Belegschaft wird zum zwölften Mann. Tipp, tipp, hurra!