Lokales

Bald beginnt der Badespaß

Kirchheim hält an verlängerter Saison fest: Freibad öffnet von Mai bis September

Am Mittwoch, 1. Mai, fällt um 8.30 Uhr der Startschuss für die Freibadsaison in Kirchheim. Auf die Badegäste warten zwei Neuerungen: Die beiden Kioske und die Gaststätte Hutteninsel gehen in neue Pächterhände über. Und die WC-Anlage beim Kinderschwimmbecken wird derzeit grundlegend saniert.

Bald kann man im Kirchheimer Freibad wieder seine Bahnen ziehen. Los geht‘s am 1. Mai um 8.30 Uhr.Foto: Jean-Luc Jacques

Bald kann man im Kirchheimer Freibad wieder seine Bahnen ziehen. Los geht‘s am 1. Mai um 8.30 Uhr.Foto: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Nach der erfolgreichen Premiere in der vergangenen Saison lädt das Kirchheimer Freibad auch in diesem Jahr schon ab 1. Mai zum Badevergnügen ein. Außerdem soll das Bad erneut so lange wie möglich bis in den September hinein geöffnet sein. Die verlängerte Badesaison sei im vergangenen Jahr sehr gut bei den Besuchern angekommen, sagt Wolfgang Zimmer, Hochbauamtsleiter der Stadt Kirchheim. „Die Verlängerung hat die Stadt aber auch viel Geld gekostet.“ Energie- und Personalkosten seien in die Höhe geschnellt. Dennoch wollen die Verantwortlichen den Badegästen weiterhin den Service bieten. „Wir haben auf jeden Fall bis Mitte September geöffnet – und dann je nach Witterung bis Ende des Monats“, ergänzt Gunnar Brenner, Leiter des Amtes für Bildung, Kultur und Sport.

Anzeige

Die Vorbereitungen für die Saison laufen bereits seit Anfang März auf Hochtouren: Schwimmmeister Alfred Krause und seine Mitstreiter waren unter anderem damit beschäftigt, die Becken zu reinigen. Außerdem wurde der Rasen gemäht und die Technik gewartet, Steinfließen wurden gereinigt oder ausgetauscht, die Treppen im Eingangsbereich auf Vordermann gebracht, das Beachvolleyballfeld wurde hergerichtet, und, und, und. „Da gibt es einiges zu tun“, sagt Gunnar Brenner.

Fleißig gearbeitet wird derzeit noch in der Toilettenanlage beim Kinderschwimmbecken. „Diese wird im Damen- und Herrenbereich von Grund auf saniert“, sagt der Amtsleiter. In beiden Bereichen soll außerdem je ein Wickelplatz für Babys eingerichtet werden. Ob die Arbeiten bis zum Saisonstart abgeschlossen sind, ist noch nicht sicher. „Wir geben uns Mühe, dass es reicht“, betont Brenner.

Die Badegäste erwartet darüber hinaus eine weitere Neuerung: Den Verkauf an den beiden Kiosken und den Betrieb der Gaststätte Hutteninsel übernimmt ab 1. Mai die Ötlinger Familie Mast, die das „Deie-Backhaus“ betreibt. Sie löst Michael Holz ab, der sechs Jahre lang Pächter der Hutten­insel war. „Wir haben es länger gemacht als ursprünglich geplant“, sagt Holz. Da die Zukunft der Hutteninsel im Hinblick auf ein mögliches Kombibad ungewiss sei, habe er nichts investieren können und wollen. Der Gedanke an einen eventuellen Abriss des Gebäudekomplexes mit der Gaststätte, der möglicherweise irgendwann einem Hallenbad-Neubau weichen soll, habe ihn stets begleitet. „Jedes Jahr haben wir uns gefragt: Wie lange geht es noch?“, erzählt Holz.

Die Familie Mast lässt sich davon jedoch nicht abschrecken: Sie ist voller Tatendrang und will die Badegäste unter anderem mit schwäbischen Deie, also herzhaften Flammkuchen, verwöhnen. „Wir haben täglich von 8.30 bis 20.30 geöffnet“, informiert Günter Mast. Auf Wunsch könnten die Badegäste auch schon früher zum Kaffeetrinken auf die Terrasse kommen, auch am Abend kann sich Günter Mast längere Öffnungszeiten vorstellen.

Den Innenraum der Gaststätte Hut­teninsel will die Familie Mast vorerst nur für Feiern und Veranstaltungen zur Verfügung stellen. Sollte der Bedarf größer werden, ist die Familie aber auch hier flexibel, betont Günter Mast.

Unterschiedliche Sportveranstaltungen wird es im Kirchheimer Freibad auch in dieser Saison wieder geben: zum Beispiel den Sprinter-Cup, Wasserballspiele des VfL und ein Zwölf-Stunden-Benefizschwimmen, das die DLRG und die Tauchgruppe Teck zugunsten der Kampagne „Starkes Kirchheim“ veranstalten.

Dann bleibt zum Saisonstart eigentlich nur noch, auf den Wettergott zu hoffen. . .

 

Das Kirchheimer Freibad hat ab 1. Mai täglich von 8.30 bis 20.30 Uhr geöffnet. Dienstags und donnerstags kann man schon ab 7 Uhr beim Frühschwimmen seine Bahnen ziehen. Saisonkarten sind am Samstag, 27.  April, zwischen 10 und 13 Uhr im Bürgerservice im Rathaus, Marktstraße 14, erhältlich. Weitere Möglichkeiten, Saisonkarten zu erwerben, gibt es täglich bis Freitag, 26. April, sowie am Montag und Dienstag, 29. und 30. April, jeweils von 16 bis 18 Uhr an der Kasse im Freibad. An den Eintrittspreisen ändert sich nichts.

Bäder in der Umgebung

Im Freibad in Weilheim beginnt die Saison am Samstag, 11. Mai. Dort laufen schon seit über zwei Wochen die üblichen Vorbereitungsarbeiten wie Rasenmähen und Schwimmbeckenreinigung, informiert Elke Rendler, die bei der Stadt Weilheim für die öffentlichen Einrichtungen zuständig ist. Die Besucher des Weilheimer Bades erwartet heuer ein neues Gesicht, ergänzt Elke Rendler: Nina Buck, die Frau des Bademeisters Thomas Buck, übernimmt den Kiosk als neue Pächterin. Neuerungen gibt es auch im Freibad in Wendlingen: Dort wurde der Eingangsbereich behindertengerecht umgestaltet. Außerdem können die Besucher an einem neuen Automaten Einzel-, Abend- und Zehnerkarten erwerben, sagt Karl-Heinz Lohay von der Freibad­verwaltung. Die Kasse, an der auch Saisonkarten erhältlich sind, ist nur noch zwischen 14 und 17 Uhr besetzt. Seine Bahnen ziehen kann man in Wendlingen ab Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 9. Mai. In Oberlenningen und Wernau startet die Freibadsaison am Samstag, 18. Mai. Laut Marion Böbel von der Gemeindeverwaltung Wernau soll im dortigen Freibad im Laufe der Saison ein Sonnensegel über einem Teil des Kinderplanschbeckens angebracht werden. Im Bad in Oberlenningen bleibt hingegen alles beim Alten, sagt Hochbauamtsleiter Uwe Straub. „Unser Bad ist ja noch relativ neu“, fügt er hinzu. Das Oberlenninger Freibad wurde im Jahr 2001 grundlegend saniert und ausgebaut. Im Dettinger „Aqua fit“ beginnt die Sommersaison am Samstag, 4. Mai: An diesem Tag öffnet die Liegewiese mit Beachvolleyballfeld und Kinderplanschbecken, sagt Jörg Neubauer von der Gemeindeverwaltung. Die Wiese steht der Öffentlichkeit bis Dienstag, 21. Mai, nur an den Wochenenden zur Verfügung. Ab 21. Mai ist sie auch werktags offen. Dann gelten erweiterte Öffnungszeiten. Diese sind im Internet auf www.dettingen-teck.de zu finden. An den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen ändert sich bei den genannten Bädern zur kommenden Saison nichts. Weitere Infos gibt es auf www.weilheim-teck.de, www.wendlingen.de, www.lenningen.de und www.wernau.de im Internet.alm