Polizeiberichte

Gewitter sorgt für Unfallserie auf der Autobahn und Schäden im Stadtgebiet

Foto: SDMG / Krytzner

Kirchheim Ein Gewitter mit Starkregen sorgte am Sonntagabend für Unfallchaos auf der A8.

Wie ein Polizist vor Ort vermutet, haben Regen und aufspritzende Gischt für abrupte Bremsmanöver bei einigen Autofahrern gesorgt. Die Folge waren mehrere Auffahrunfälle zwischen den Anschlussstellen Aichelberg und Kirchheim unter Teck-Ost. Die Rettungsdienste des DRK waren mit mehreren Fahrzeugen auf der Strecke unterwegs, um verletzte Fahrzeuginsassen zu versorgen. Über die Anzahl der Verletzten und über die Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Die Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdiensten hatten durch schlecht gebildete Rettungsgassen Mühe, an die verschiedenen Einsatzorte zu gelangen.

Auch im Kirchheimer Stadtgebiet sorgte das Unwetter für etliche Schäden. Eine 15 Meter hohe Wasserfontäne in der Henriettenstraße und mehrere umgestürzte Bäume und abgeknickte Äste waren am Sonntagabend das Resultat des Gewitters. Die Feuerwehr Kirchheim war mit mehreren Fahrzeugen unterwegs, um die Straßen vom Geäst zu befreien und die Fontäne zu bändigen. Vermutlich durch eine Böe lösten sich Ziegel von einem Hausdach bei einem Imbiss an der Henriettenstraße und beschädigten ein dort geparktes Auto. SDMG

Anzeige