Polizeiberichte

Körperliche Auseinandersetzungen

Symbolbild

Kirchheim In der Nacht zum Samstag sind der Polizei mehrere Auseinandersetzungen in der Kirchheimer Innenstadt gemeldet worden.

Kurz nach 23.00 Uhr teilten verschiedene Anrufer über Notruf mehrere Schlägereien, an denen insgesamt 30 bis 40 Personen beteiligt waren, im Bereich des Schweinemarktes mit. Kurz vor dem Eintreffen mehrerer Streifenwagenbesatzungen flüchteten etliche Personen. Keiner der verbliebenen Passanten machte sachdienliche Angaben und niemand war augenscheinlich verletzt.

Gegen 1.40 Uhr kam es in der Max-Eyth-Straße zu einer Schlägerei, bei der eine Person leichte Gesichtsverletzungen erlitt. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnten mehrere Personen, unter anderem auch vier mutmaßlich an der Auseinandersetzung Beteiligte im Alter zwischen 19 und 36 Jahren, festgestellt werden.

Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft einen möglichen Zusammenhang der Vorkommnisse vor und nach Mitternacht. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 07021/501-0 zu melden. lp

Anzeige