Unzugeordnete Artikel

„Türöffner“ für gute Gespräche

Zum Artikel „Für kleine Nadelstiche sensibilisieren“ vom 25. März und zum Leserbrief „Interesse, keine Ablehnung“ vom 31. März

Vielen Dank für die klare Stellungnahme in dem Leserbrief. In den zwölf Jahren meines ehrenamtlichen Besuchsdienstes als „Grüne Dame“ im Krankenhaus Kirchheim waren die wenigen Worte „Darf ich fragen, woher Sie kommen?“ unzählige Male der „Türöffner“, um mit Patientinnen und Patienten ins Gespräch zu kommen. Und es waren ausnahmslos gute Gespräche, die sich dann ergaben - egal, woher die Menschen kamen, welche Hautfarbe sie hatten und wie gut sie die deutsche Sprache beherrschten. Meist hatten sie viel zu erzählen; manchmal konnten wir gemeinsam lachen, sehr oft überwogen aber Ernst und Traurigkeit. Doch am Ende war immer zu spüren, wie dankbar die Menschen waren, dass man ihnen mit Empathie und echtem Interesse begegnete und Anteil an ihren Lebensgeschichten nahm.

Birgitt Heinzelmann, Kirchheim

Anzeige