Infoartikel

Meilensteine aus 65 Jahren Dietz-Geschichte

1949: Gründung der Metzgerei in Schopfloch am 1. August durch Lydia und Adolf Dietz 1959: Bau eines neuen Schlachthauses samt Wurstküche 1965: Erster Bundesehrenpreis der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) für Dietz 1978: Tod des Seniorchefs Adolf Dietz. Hans Dietz übernimmt mit Mutter Lydia die Firma 1981: Neugestaltung der Metzgerei in Schopfloch 1982: Eröffnung der ersten Filialen in Esslingen und in Reichenbach/Fils 1985: Eröffnung der Kirchheimer Filiale 1993–1995: Spatenstich und Baubeginn am Schopflocher Härtwasen. Produktionsbeginn im neuen Firmensitz am 31. Januar 1995 1999: Jubiläum – 50 Jahre Dietz 2006: Planung und Baustart des neuen Produktionsstandorts in Heroldstatt (Alb-Donau-Kreis) 2007: Fertigstellung und Produktionsstart bei Dietz in Heroldstatt 2012: Insolvenz und Übernahme durch die Feneberg Lebensmittel GmbH 2013: Ausbau der Schinken-Kapazitäten, speziell für Krusten- und saisonale Schinken. Dietz wird die erste Metzgerei, die Wurstkonserven in zehn verschiedenen Sorten auf QZBW-Basis herstellt. Beginn mit Wurst- und Schinkenproduktion in Bio-Qualität. 2014: Erstmalig Herstellung von Bio-Wurstkonserven. Austausch von Geflügel aus konventioneller Haltung mit Geflügel in 100 Prozent Bio-Qualitätrob

Anzeige