Lokales

Kirchheimer Marktplatz für gute Geschäfte

Neues Projekt vereint Unternehmen und gemeinnützige Institutionen zum gegenseitigen Nutzen

Am Dienstag, 21. Oktober, findet der erste „Kirchheimer Marktplatz für gute Geschäfte“ statt. Dabei ist der schnöde Mammon gänzlich tabu. Mehr als 30 Unternehmen und über 20 gemeinnützige Einrichtungen wollen Sachleistungen, Zeit, Arbeitskraft und Kompetenz austauschen.

Kirchheim. Ziel ist es, Unternehmen mit gemeinnützigen Organisationen zusammenzubringen und Vereinbarungen zum beiderseitigen Nutzen abzuschließen. So kann beispielsweise ein Unternehmen einer Einrichtung den dringend benötigten Transporter oder einen Praktikumsplatz zur Verfügung stellen. Im Gegenzug bekommt es Kinderbetreuung für die nächste Firmenfeier oder Werbeplätze in einem Programmheft.

Anzeige

Vorbereitung und Durchführung liegen in den Händen einiger ehrenamtlich engagierter Kirchheimer Bürgerinnen und Bürger, die mit ihrer Idee bei der Stadt sofort ein offenes Ohr gefunden haben. Das Projekt steht deshalb unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin.

Mit der Kreissparkasse wurde ein weiterer großer Unterstützer gewonnen. Sie stellt für diese Veranstaltung in der Zeit von 19 bis 21 Uhr nicht nur ihr Foyer zur Verfügung, sondern sorgt auch für die komplette Ausstattung. Darüber hinaus beteiligt sie sich mit einem eigenen Angebot an Gemeinnützige.

Seitens der Kirchheimer Unternehmen und Geschäfte gab es zahlreiche spontane Zusagen mit einem breiten Angebotsspektrum – und das, obwohl die meisten bisher schon gemeinnützig engagiert sind. Zwei Unternehmen waren von der Idee so angetan, dass aufgrund der Dringlichkeit schon im Vorfeld der Veranstaltung entsprechende Kooperationen zustande kamen.

„Das ist eine tolle Sache – mit zwei Partnern und drei Gewinnern“, meint Martin Haible, einer der drei Hauptverantwortlichen: „Unser Projekt stiftet nicht nur sinnvolle Kooperationen zwischen den gemeinnützigen Organisationen einerseits und den Unternehmen andererseits. Auch das kommunale Gemeinwesen insgesamt profitiert, weil das vielfältige und ausgeprägte bürgerschaftliche Engagement in Kirchheim durch einen weiteren innovativen Aspekt bereichert wird.“

So sind die Organisatoren sehr zuversichtlich, dass der erste Kirchheimer Marktplatz für gute Geschäfte ein voller Erfolg wird.mh

Weitere Informationen gibt es unter marktplatz.kirchheim@gmw.de.