Lokales

Messe „Älterwerden“

Infos und Spaß auf dem Martinskirchplatz

Die Stadt Kirchheim veranstaltet am Samstag, 22. Juni, von 9 bis 13 Uhr auf dem Martinskirchplatz zum zweiten Mal die Messe Älterwerden in Kirchheim.

Anzeige

Kirchheim. Die Messe informiert über alle aktuellen und wichtigen Themen rund ums Älterwerden und richtet sich an Bürger, die ihr Alter bewusst gestalten wollen. Die Bandbreite der Themen ist so vielfältig wie das Leben. Knapp 40 verschiedene Anbieter aus fast allen Bereichen sind vertreten. Zu den Ausstellern zählen Beratungsangebote und Vereine genauso wie Fitnessstudios, Banken und Versicherungen, Pflegeeinrichtungen und Bildungsträger. Auch das Thema „Neue Medien – Tablet, Smartphone & Co.“ findet im Albert-Knapp-Saal Raum. Das Mehrgenerationenhaus Linde bietet eine Techniksprechstunde und hofft auf viele neugierige Finger, die schon immer mal „touchen“ wollen.

Ein Highlight ist sicherlich das Zirkuszelt, in dem den ganzen Vormittag über ein kurzweiliges Programm geboten wird. Gegen 9 Uhr legen die Schüler der Trommel-AG der Raunerschule los. Danach folgen bekannte und beliebte Lieder auf der Quetschkommode. Gegen 10.30 Uhr zeigen die B.U.S.-Damen, dass Bewegung gut tut und auch Unterhaltung und Spaß dabei nicht zu kurz kommen müssen. Ab 11 Uhr sorgt die Blaskapelle „Herbstwind“ für musikalische Untermalung. Andreas Kenner vom „Sozialpsychiatrischen Dienst für alte Menschen“ wird ab 12 Uhr mit „Kenner trinken Württemberger“ in gewohnt unterhaltender Art Neues und Skurriles berichten. Und zwischendurch gibt es immer wieder die Möglichkeit, sich beim Mitmachzirkus auszuprobieren.

Die Messe ermöglicht so nicht nur einen kurzweiligen Vormittag, sondern bringt wichtige Informationen auf direktem Wege zu den Menschen. Wie immer gibt es viele Gelegenheiten, ins Gespräch zu kommen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.kirchheim-teck.de und im Amt für Familie und Soziales, Telefon 0 70 21/50 23 64.pm