Lokales

Mit Kreativität gegen Qualm

Preisverleihung bei der bundesweiten Kampagne zum Nichtrauchen an Schulen „Be smart – don’t start“

Bundesweit knapp 8 500 Schulklassen machten diesmal bei „Be smart – don’t start“, der Kampagne zum Nichtrauchen an Schulen, mit. Im Landkreis Esslingen waren es 73. Von diesen hielten 54 ein rauchfreies halbes Jahr durch. Acht wurden nun für ihre Aktionen zum Thema ausgezeichnet.

Die Klasse 8a der Karl-Erhard-Scheufelen Realschule in Lenningen hat einen Nichraucher-Rap geschrieben und im Musikunterricht un
Die Klasse 8a der Karl-Erhard-Scheufelen Realschule in Lenningen hat einen Nichraucher-Rap geschrieben und im Musikunterricht und gemeinsam mit der Video AG ein Muskvideo daraus gemacht.Foto: Peter Dietrich

Neuhausen. Tom hat mit dem Rauchen angefangen. Jetzt hat er kein Geld mehr, keinen Hunger mehr und in Sport eine Fünf minus. „Du siehst fertig aus“, sagt ein Schulkamerad zu ihm. Er bittet Tom eindringlich, mit der Qualmerei wieder aufzuhören. Tom schmeißt die Zigarettenschachtel weg, der sechsminütige Kurzfilm ist zu Ende. Mit diesem Film wollte die Klasse 7c der Karl-Erhard-Scheufelen-Realschule in Lenningen die schlimmen Folgen des Rauchens zeigen. Sie hat sich dazu eingehend Gedanken über Storyboard und Drehplan gemacht. Weil während der Dreharbeiten Mitspieler krank wurden, mussten die Schüler alles neu drehen. Doch ihr Aufwand hat sich gelohnt.

Anzeige

Die Klasse 7b derselben Schule traf sich vier Mal und zeichnete zum Thema Rauchen Comics in englischer Sprache. Die Klasse 8a, ebenfalls von dieser Schule, war bereits zum zweiten Mal bei der Nichtraucherkampagne dabei. Es fiel dieser Klasse nicht schwer, für die Kampagne ein halbes Jahr rauchfrei zu bleiben, denn die Klasse ist es ständig. Sie schrieb einen Nichtraucher-Rap. Im Musikunterricht und zusammen mit der Video-AG der Schule entstand ein von der Bildgestaltung her sehr interessantes Musikvideo in Schwarz-Weiß.

Die Klasse 7d des Ludwig-Uhland-Gymnasiums (LUG) in Kirchheim und die Klasse 7a des Max-Planck-Gymnasiums (MPG) in Nürtingen hatten unter anderem Umfragen zum Thema Rauchen gemacht. Nur 23 Prozent der von den LUG-Schülern befragten Leute rauchten. Weitere Preise gingen an die Klasse 7e des MPG, an die Klasse 7d des Nellinger Otto-Hahn-Gymnasiums und an die Klasse 6a des Schelztorgymnasiums in Esslingen – sie hatte ein Fotobuch produziert.

Überreicht wurden die Preise im rauchfreien Jugendzentrum Penthaus des Kreisjugendrings KJR in Neuhausen auf den Fildern. Der KJR spendierte die alkoholfreien Drinks.

„Rauchen ist zunehmend out, das sagen alle Statistiken“, betonte Christiane Heinze, Koordinatorin der Suchtprophylaxe des Landkreises Esslingen. Alle Preise sind gespendete Erlebnispreise für die ganze Klasse: im Freilichtmuseum Beuren raucht nur das Backhaus, Krankenkassen bieten Workshops zu Ernährung und Lerntechniken, die Württembergische Landesbühne einen Theaterbesuch, die Polizei einen Selbstverteidigungsworkshop und einen Besuch bei der Polizeihundestaffel. Dazu gibt es einen Workshop in der Fachhochschule für Kunsttherapie in Nürtingen und eine naturkundliche Führung durchs Schopflocher Hochmoor.

Wer was gewann, das wurde ausgelost. Dazu suchte sich jede Klasse vor der Ziehung eine Obstsorte aus. Ob sie dann beim Ziehen der Preise eher „alles Banane“ oder eher an die Zitrone dachte, das lag ganz an ihr.