Lokales

Noch mehr Zahlen und Fakten

Mit 250 Stundenkilometern werden die ICE-Züge später über die Neubaustrecke brausen. In Richtung Ulm wird sich an den Boßlertunnel die Filstalbrücke anschließen, die in 85 Metern Höhe über das Flüsschen führt. Nach rund acht Sekunden Tageslicht geht es in den Steinbühltunnel. Am Albaufstieg müssen die Züge eine Steigung von 25 Promille – und auf einem kurzen Stück 30 Promille – bewältigen. Neben dem ICE sollen auf der Strecke auch andere, landesinterne Züge verkehren. Insgesamt werden es 140 Züge in 24 Stunden sein.bil

Anzeige