Lokales

Rauchen ist bei vielen Jugendlichen out

63 vorbildliche Schulklassen im Kreis erfolgreich bei „Be Smart – Don‘t Start“

Insgesamt 63 Schulklassen im Landkreis Esslingen sagen eindeutig „Nein, danke!“ zum Rauchen und haben ihre Haltung in diesem Schuljahr erfolgreich unter Beweis gestellt.

Kreis Esslingen. Da können sich manche Erwachsene – auch Eltern und Lehrer – ein Beispiel nehmen: Im Herbst 2012 starteten 74 Schulklassen in den bundesweiten Wettbewerb der Kampagne Nichtrauchen „Be Smart – Don’t Start“. Sie hatten sich verpflichtet, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen beziehungsweise nicht mit dem Rauchen anzufangen. Wöchentlich wurde diese Selbstverpflichtungserklärung abgefragt und zusätzliche Fragen rund um das Thema beantwortet. 85 Prozent, das heißt 63 Schulklassen, waren erfolgreich und hielten bis Ende April 2013 durch.

Anzeige

Begleitet werden die Schulklassen von der Koordination Suchtprophylaxe des Landkreises Esslingen. Für die Klassenlehrer stehen umfangreiche Materialien zur Verfügung. Bundesweit beteiligten sich knapp 9 000 Schulklassen beim Wettbewerb, der darüber hinaus in 17 europäischen Ländern durchgeführt wird. Die Ergebnisse einer von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) durchgeführten Untersuchung im Jahr 2012 zeigen den Erfolg dieses Ansatzes zur Förderung des Nichtrauchens: Nichtrauchen liegt voll im Trend. 70,8 Prozent der zwölf- bis 17-jährigen Jugendlichen rauchen nicht.

Sieben „Be Smart-Klassen“ konnten bei der praktischen Umsetzung des Themas Nichtrauchen an der eigenen Schule ihre Erfahrungen bei einer Vielzahl von Projekten und Aktionen sammeln: Sie führten Befragungen in der Fußgängerzone durch, organisierten eine Ausstellung in der Stadtbücherei, gestalteten Kunstwerke aus Zigarettenpackungen und kreative Plakate. Sie entwickelten witzige Aktionen wie die „Yogurette statt Zigarette“.

Als Anerkennung für ihr Engagement werden sie nun mit einem Preis des Landkreises Esslingen belohnt. Sie präsentieren ihre Aktionen und nehmen an der Preisverleihung im rauchfreien Jugendhaus Penthaus in Neuhausen auf den Fildern am Mittwoch, 5. Juni, teil. Viele Sponsoren, wie die Württembergische Landesbühne, das Freilichtmuseum Beuren und das Naturschutzzentrum Schopfloch Alb, die Polizeidirektion Esslingen, die Fachhochschule für Kunsttherapie, die IKKclassic und die AOK unterstützen und ermöglichen die Preise, die immer eine Aktivität und praktische Erfahrungen mit der ganzen Klasse beinhalten.

Im nächsten Schuljahr geht die Nichtrauchen-Kampagne „Be Smart“ in eine neue Runde. Alle interessierten Klassen der Klassenstufe sechs bis acht können sich beteiligen.

Weitere Informationen gibt Christiane Heinze von der Koordination Suchtprophylaxe im Landratsamt Esslingen unter der Telefonnummer 0 70 21/9 70 43 28 oder per E-Mail unter heinze.christiane@LRA-ES.de.pm