Lokales

Schwerer Unfall mit zwei Toten

Bei Aichelberg kamen auf der Autobahn zwei Menschen ums Leben – Zwölf Kilometer langer Stau

Zwei Autofahrer wurden am Donnerstagnachmittag bei einem schweren Unfall auf der Autobahn bei Aichelberg getötet. Drei Fahrzeuge waren daran beteiligt.

Aichelberg. Gegen 13.15 Uhr war es auf der linken Fahrspur der A 8, zwischen dem Parkplatz Aichelberg und der Anschlussstelle Aichelberg, zu einem kleineren Auffahrunfall gekommen. Ein Audi war auf einen VW Passat aufgefahren.

Kurze Zeit später fuhr fast ungebremst ein Mercedes in die beiden stehenden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Audi. Die beiden Autofahrer wurden von dem Mercedes erfasst und dabei so schwer verletzt, dass sie an der Unfallstelle verstarben. Der Mercedes-Lenker wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Ein Autofahrer auf der mittleren Fahrspur konnte noch rechtzeitig nach rechts in den Grasstreifen ausweichen.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 70 000 Euro. Alle drei Fahrzeuge wurden sichergestellt und ein Gutachter zur genauen Klärung der Unfallursache eingeschaltet. Neben den Rettungskräften der Kirchheimer Feuerwehr und des DRKs war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Auf der Autobahn Richtung München kam es während der Unfallaufnahme zu einer Vollsperrung. Der Verkehr staute sich auf rund zwölf Kilometer Länge bis nach Kirchheim zurück. Durch den Umleitungsverkehr kam es in und um Kirchheim zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.  lp

Anzeige