Basketball

Aufsteiger empfängt Absteiger

Basketball Oberligist VfL Kirchheim trifft morgen vor heimischen Publikum auf Tabellennachbar TV Konstanz.

Hohe Hürde vor der Brust: Der VfL um Tim Auerbach (am Ball) trifft auf Absteiger Konstanz.
Hohe Hürde vor der Brust: Der VfL um Tim Auerbach (am Ball) trifft auf Absteiger Konstanz.

Kirchheim. Vor Kurzem lagen zwischen dem VfL Kirchheim und dem TV Konstanz noch zwei Ligen - am morgigen Sonntag treffen die beiden Basketball-Teams nun in der Oberliga aufeinander. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr in der Sporthalle Stadtmitte.

Fahrstuhl-Mannschaft trifft auf Achterbahn-Team: Was die Kirchheimer „Erste“ in den vergangenen Jahren zwischen Landesliga und Regionalliga inszeniert hat, fand am Bodensee in Kurzform statt: Aufstieg in die Regionalliga 2018, Abstieg 2019. Dabei gab es beim TVK 2015 noch Profi-Basketball, Spiele in der Pro B vor 1000 Zuschauern waren keine Seltenheit - bevor der finanzielle Zusammenbruch den Rückzug in die Oberliga erzwang. Von der Abstiegsmannschaft des TV ist nicht mehr viel übrig geblieben. Fünf Leistungsträger verließen den Club, Topscorer Matej Bratina ist noch verletzt.

Doch unabhängig davon hat der VfL seine eigenen Probleme: Das Lazarett hat sich noch nicht gelichtet. Weiterhin fehlen Andi Nicklaus (Rückenprobleme), Erik Weßelborg (Entzündung im Knie), Marco Wanzke (Gehirnerschütterung nach Nasenbruch) und Julian Auerbach (Infekt). Trotzdem waren im Training zehn Spieler dabei, sodass die Probleme von der 61:82-Niederlage in Remseck aufgearbeitet und die Erkenntnisse von Sarah Wanzke eingearbeitet werden konnten. Die Schwester von Marco Wanzke spielte mit ihrem Nürtinger Oberliga-Team am Samstag in Konstanz und beobachtete anschließend den VfL-Gegner.

Coach Miguel Rodriguez schaut hingegen auf die Stärken seiner Spieler und legte den Fokus im Abschlusstraining auf die Defensive, die in Remseck nicht so funktionierte, wie es sich der Parra-Assis­tent vorgestellt hatte. Der Eintritt für die morgige Partie ist frei. ut

So wollen sie spielen

VfL Kirchheim: Auerbach, Eder, Engonidis, L. Haziri, M. Haziri, Munz, Palmieri, Pllana, Schmauder, Schmidt

Anzeige