Basketball

„Biggie“ übernimmt das Ruder

Basketball Der ehemalige Spieler Dominik Eberle wird neuer Trainer beim Kirchheimer Oberliga-Team.

Der neue Chefcoach Dominik Eberle (links) und Abteilungsleiter Marco Wanzke hoffen auf eine langfristige Zusammenarbeit. Foto: p
Der neue Chefcoach Dominik Eberle (links) und Abteilungsleiter Marco Wanzke hoffen auf eine langfristige Zusammenarbeit. Foto: pr

Kirchheim. Die Oberliga-Basketballer des VfL Kirchheim haben einen neuen Trainer verpflichtet: Mit Dominik „Biggie“ Eberle überimmt ein beim VfL bekannter und beliebter Mann das Ruder. Eberle, der nach einer Elternpause wieder beim VfL einsteigt, wird nach 17 Jahren als Spieler der ersten Mannschaft und drei Jahren als Abteilungsleiter nun die Trainerposition besetzen. „Ich freue mich riesig“, sagt er, „der Vertrauensvorschuss bedeutet mir viel, ich werde den Jungs Dampf unterm Hintern machen.“

Ob der 36-jährige Kirchheimer auch als Trainer eine Konstante im Kirchheimer Basketball sein kann, wird die Zukunft zeigen. Positive Anzeichen dafür gibt es allerdings. Zumal er es als Seminarleiter in der Landessporthochschule Albstadt tagtäglich mit ambitionierten Sportlern zu tun hat. Aber auch in seinen Jahren als Jugendtrainer hat Eberle bereits gezeigt, dass er Basketball nicht nur spielen, sondern auch lehren kann.

Der bisherige Interims-Spielertrainer und Kirchheimer Abteilungsleiter Marco Wanzke hält große Stücke auf den neuen Chefcoach: „Dominik war unser Wunschkandidat. Er kennt die meisten Spieler noch aus gemeinsamen Zeiten auf dem Feld. Er weiß also, wie er uns motivieren und fordern kann.“

Hoffnung auf sportlichen Erfolg macht zudem die Tatsache, dass mit Desmond Strickland ein weiterer Veteran zum Oberliga-Team hinzustößt. Strickland wird dem Verein künftig bekanntlich als Jugendkoordinator unter die Arme greifen. Mit ihm, Wanzke und Eberle sind nun gleich drei Spieler der Mannschaft mit von der Partie, die vor vier Jahren in die Regionalliga aufgestiegen war. Die Rückkehr dorthin ist mittelfristiges Ziel der VfL-Korbjäger.

Mit der neuen Oberliga-Saison geht es voraussichtlich im Oktober los. Falls der Termin aufgrund der aktuellen Corona-Situation jedoch nach hinten verschoben werden sollte, bliebe dem neuen Trainer immerhin mehr Zeit, das Team auf die kommende Spielzeit vorzubereiten - unabhängig von Corona also keine schlechten Voraussetzungen, dass es auch in Zukunft junge Kirchheimer Basketballhelden geben wird. pm

Anzeige