Basketball

Das Herz und die Seele des VfL reicht den Stab weiter

Basketball Ulrich Tangl übergibt die Leitung der Geschäftsstelle in Kirchheim an Gabriella Benyei.

Kirchheim. Spieler, Trainer, Jugendförderer, Geschäftsstellenleiter im Verein und im Bezirk - es gibt nur wenige Dinge in der Basketball-Abteilung des VfL Kirchheim, die in den vergangenen Jahrzehnten nicht eng mit dem Namen Ulrich Tangl verknüpft waren. Jetzt zieht sich der 62-Jährige von offiziellen Ämtern in der Abteilung zurück. Seine Aufgaben im Bezirk will er fortführen. Neue Leiterin der VfL-Geschäftsstelle wird Gabriella Benyei, ehemalige Jugendkoordinatorin beim VfL-Kooperationspartner Hellas Esslingen.

Ulrich Tangl gilt bis heute als Herz und Seele der VfL-Abteilung. „Immer wieder höre ich die Geschichte, dass es heute vermutlich keinen Basketball in Kirchheim mehr geben würde, wenn Uli nicht gewesen wäre“, sagt VfL-Abteilungsleiter Marco Wanzke. Als Spielmacher schaffte es Tangl mit dem VfL bis in die Regionalliga. Nach einem halben Jahrhundert als Aktiver ist noch immer nicht Schluss. Am Wochenende nahm er mit Freunden der Baskets München an den deutschen Ü60-Meisterschaften in Kiel teil und holte bei seiner siebten DM-Teilnahme den ersten Titel. Im Finale schlugen Tangl, dem in fünf Spielen 29 Punkte gelangen, und Co Titelverteidiger Charlottenburg 33:16 Bei der Senioren-WM 2011 in Brasilien war er Teil der deutschen Ü55-Nationalmannschaft. „Er ist ein Vorbild auch für viele junge Sportler im Verein“, meint Knights-Geschäftsführer Christoph Schmidt.

Tangls Nachfolgerin Gabriella Benyei hat bei Hellas Esslingen zuletzt ein ähnliches Aufgabenfeld betreut. Ihre beiden Söhne spielen Basketball. Der Ältere hat drei Jahre für den VfL gespielt, der jüngere verstärkt seit einem Jahr die U 14 der Spielgemeinschaft. „Ich will die Kirchheimer Traditionen bewahren und mit Umsicht, aber beherzt, Neues angehen“, sagt sie. Mit dem Personalwechsel gehen auch strukturelle Veränderungen einher. Verein und Profibe wollen noch enger zusammenrücken. „Die Knights und der VfL haben in den letzten Wochen eine Menge auf den Weg gebracht“, sagt Knights-Geschäftsführerin Bettina Schmauder.tb

Neuer Sportausschuss

Was den Sportbetrieb sowie alle Fragen zur Talent- und Trainerförderung im VfL-Basketball betrifft, hat künftig ein neuer Sportausschuss das Sagen. Dort sind vertreten: Marco Wanzke (Abteilungsleiter), Gabriella Benyei (Leiterin Geschäftsstelle), Frank Acheampong (Jugendkoordinator), Bettina Schmauder und Christoph Schmidt (Knights-Geschäftsführer), Mauricio Parra (Headcoach Knights) und Miguel Rodriguez (Assistant Coach). Neuer stellvertretender Abteilungsleiter ist Henning Wolter.tb