Basketball

Debakel ohne fünf bei den Panthern

Basketball Der personell geschwächte VfL verliert sein Oberliga-Gastspiel bei der SV Böblingen deutlich mit 67:98.

Böblingen. Gleich auf fünf Spieler mussten die Kirchheimer Oberliga-Basketballer bei der SV Böblingen Panthers verzichten, darunter vier „Große“. Resultat war das 67:98-Debakel, was trotz der beachtlichen Dreierquote von 13 die höchste Saisonniederlage bedeutete.

Ohne echte Chance musste der VfL sein Auswärtsspiel bei der mit Amerikanern gespickten Mannschaft der Sportvereinigung bestreiten. Die Spielertrainer Marco Wanzke und Tim Auerbach konnten zwar acht Spieler aufbieten, doch wenn von fünf Großen im Kader vier nicht mitmachen können und dazu noch Aufbauspieler Tizi Palmieri wegen einer FSJ-Tagung fehlt, sinken die Chancen auf den Nullpunkt. Andi Nicklaus war längst nach Chemnitz unterwegs, wo er für die Knights nach dem Ausfall von Andi Kronhardt und Mitch Hahn auch dringend unter dem Korb gebraucht wurde, dazu fehlten Constantin Munz (Urlaub), Erik Weßelborg (in Chemnitz) und Kiri Engonidis (krank).

So war der VfL, nach Wanzkes Worten, „gezwungen, das ,Run and Gun‘ der Böblinger mitzuspielen“. Im ers­ten Viertel war das noch erträglich, das wurde „nur“ 8:16 verloren, doch in den weiteren drei Vierteln kassierte man 82 Punkte. 23 Minuten konnte Kirchheim dennoch mithalten, weil man selbst gut traf (zehn erfolgreiche Dreier zum 43:47 nach 23 Minuten), doch danach gingen zunehmend die Kräfte aus. Wanzke: „Wir waren platt, am Ende sind wir überrannt worden.“

In den letzten zehn Minuten (13:28) führte das zum Ergebnis-Debakel des 67:98, das sicher etwas zu hoch ausfiel.

Zumal die Teckstädter auch mit den Schiedsrichtern haderten. Wanzke: „Der erste Schiedsrichter hatte gar keine Lust, man hatte den Eindruck, er wollte nur schnell wieder nach Hause so spät am Samstag­abend.“ - Er kommt aus Sinsheim. So wurden unzählige Schrittfehler der Böblinger nicht geahndet. Doch bei 31 Punkten Rückstand mag es aber müßig sein, über die Schiedsrichter zu diskutieren. ut

VfL Kirchheim: J. Auerbach (4), T. Auerbach (20/6), L. Haziri, M. Haziri (13/3), Pllana (7), Schmauder (14/2), Schmidt (7/2), Wanzke (2)

Anzeige