Basketball

Der Knaller vor Silvester bleibt aus

Geburtstagskind Keith Rendleman (links), der am Sonntag 29 wurde, war mit 17 Punkten bester Kirchheim. Foto: Sven Peter
Geburtstagskind Keith Rendleman (links), der am Sonntag 29 wurde, war mit 17 Punkten bester Kirchheim. Foto: Sven Peter

Basketball Die Kirchheim Knights haben das letzte Spiel des Jahres verloren. Nach vier Siegen in Folge hatten die Zweitligabasketballer aus der Teckstadt am gestrigen Sonntagabend beim Tabellenzweiten in Bremerhaven deutlich mit 79:102 das Nachsehen. Dabei wäre eine Überraschung im ersten Spiel unter Neu-Coach David Rösch durchaus möglich gewesen. Schließlich hatten die Ritter, bei denen Geburtstagskind Keith Rendleman (29/im Bild links) mit 17 Punkten erfolgreichster Akteur war, gegen Ende des dritten Viertels mit nur vier Punkten Rückstand in Schlagdistanz gelegen. Ein glänzend aufgelegter Rohndell Goodwin (26 Punkte) auf Bremerhavener Seite sowie eine mit 26 Prozent dürftige Dreierquote der Knights verhinderten allerdings den Schwabenstreich im hohen Norden. Weiter geht‘s für die Knights, die von Platz zehn auf elf abgerutscht sind, am kommenden Samstag bei den Artland Dragons. tb


Anzeige