Basketball

Ein Mahoney allein ist zu wenig

Basketball In den kommenden beiden Spielen gegen Schwenningen und Ehingen müssen die Knights zeigen, welcher Charakter wirklich in der Mannschaft steckt. Von Bernd Köble

Ausnahmeerscheinung am Samstag in Heidelberg: Max Mahoney (am Ball) legte für die Knights satte 30 Punkte und 13 Rebounds auf.Fo
Ausnahmeerscheinung am Samstag in Heidelberg: Max Mahoney (am Ball) legte für die Knights satte 30 Punkte und 13 Rebounds auf.Foto: Tanja Spindler

Igor Perovic ist kein Trainer, der leicht aus der Haut fährt. An der Seitenlinie wirkt der 46-jährige Serbe stets kontrolliert, manchmal auch nachdenklich. Beim Zweitliga-Basketballspiel seiner Kirchheimer am Samstagabend in Heidelberg mag ihm so mancher abstruse Gedanke durch den Kopf geschossen sein. Vielleicht wie man ein Kämpferherz transplantiert, wie man Siegermentalität in Köpfe pflanzt. Die alte Halle am Olympiastützpunkt im Neuenheimer Feld liegt schließlich nur einen Steinwurf von dort entfernt, ...

wo dsa rzeH dse rrgediHelbee rztisenfceuhsntmWsass coDh ufa hsocel egrnaF kntne auch die ipdzenStieznim ncho inkee rtw.Aotn Dselbah ibble red axM oayhMen mi ksgn-ThroittKi an emedsi bednA inee

tn1t'S,fS eerrg(oakeyotnlrt-cle'ce eu,tr 'w{h"t:"di 0ihte"g3h:,0" 50,2 so":mi"nnedi 0[[,03 02]],5 li"mo":be rfs} )'lD e a;e nuejg krranSemU-Ai,e edr im emoSmr vmo ellgeCo sua a,km mdetele chis mti 03 tnPnuek nud 31 Rueosndb cahn Vsglaetpsnuuerez 14 - dsa dnsi ttSsetkrtei,awi wei es eis in kernie gaiL urhidlezena an eemdj dhoeenWnec gtbi. assD niere eiw oMneahy nde rdcieehtsUn h,atmc tha snie iTernra honcs vro meides lpeiS eot.ntb aD wra ifrcileh ntihc vno nStkaettisi ide Ree,d snrendo von echegftniEnsa iwe hptstafaibeefrcmK ndu ebuimnngdte iegeeilw.Sls noV der niese nuteNeelbe haMneoy eftlhe im pSeil rde Ksthnig tulzzte an nllea Ecnek ndu .dnEne tteJz sti er ,ad udn se ehcrit oedtmzrt .tnihc Dibae wra walhrhci chint sllea hethlscc ieb erd g-eir8da64:9eelN negeg inene erd ioretvintTf.lae inE aflmtnrenui tatSr, neei atrh ererteaeibt nhac einer ni edr ieenztw Dcoh aegnu sda brteteie ovcPrei S.orge eDi eu,rMts ied edn ieSg am dneE irnheenrdv, elnidewoerh .hcis amechn in itmebenmst Sotitinunae remmi dei gcieenlh tags rde coh.Ca aegdnnleM eeernhwGg in edr ,nvseeDife mgispshcela p,lPiessas cslcheht erviteeetbro Enutre 91 uovnerTr gneeg edirH.elebg laElmf sgeotr dei heeclsln ndHa dse Gesrgen asds erd saPs zru cintlehe euBet r.wdue elr,eFh edi itedrk ni asketrbasF Sttat achn edm ghlcuieAs den otnmeM hcis uz n,zentu ifle man med eenrGg in der lupsacsShshe ewi honcs os otf nsi reMss.e

nW rao salo tis?eg♀l nghee chnit an dei stga der oaCch dun sine prrietktdoroS lcptfetih mih .bei tenrau,tef so iew rdenae cuah alm rigkdec p,nieesl das lethf uns neitm srChi ihStdmc dun odrrt:ef . ni dre hnMastancf usms tjetz enEi r,kitKi eid hisc vro alelm an die earrenhfen hiert.ct Ljgeanräigh iwe Tim coKh dore sAnedra drrKtahno bbeniel ties ecWohn tiew tunre rhein shoKc ubumefnAä im liepS gngee orv deir nocehW isweer hsic asl orr.efhetSu vneffOsi hoscn eirmm itm ergonß gnhkwncunaSe edr im Mmtnoe huac edi s,neemrvis eid re rcukD its tisnch stag hidc.tSm wri ibs Wectehniahn enie gnhcuseeilage lziBan rveie,wsno bin hci füarD Seleip engeg cevriiemhtnl ciheeetrl nrGeeg iwe geeSnwhnnnic am tsaSmag dnu ied oWehc urafda ni nnEeigh lelrniasdg gnoeewnn wenedr. roV hWnhnieteac edernw imt iocN renarBu dnu aoKlr Msckii hcua ezwi zrVeeettl uaBnrer rttnieira ihwsienczn vo.ll kiMcsi wird mkndeome hcoWe nis ralemno aiiTnngr iin.teeesgn

Weiter viele Lücken im Spielplan

Tabelle und Spielplan in der Basketball Pro A sind zurzeit so löchrig wie ein Schweizer Käse. Zwischen den Bayer Giants aus Leverkusen, die als einzige Mannschaft alle acht Spiele bisher absolviert haben, und Tabellenschlusslicht Phoenix Hagen, das coronabedingt erst zwei Begegnungen bestritten hat, klafft eine gewaltige Lücke. Die Hagener Mannschaft musste zuletzt gleich zweimal in Folge in Quarantäne.

Das Gros der 15 Teams in der Pro A ist mit zwei oder gar drei Partien in Rückstand. Eine Tabelle mit Aussagekraft wird es so schnell nicht geben. Einige Nachholspiele finden erst unter der Woche im Januar statt. Für die Begegnung der Knights mit Phoenix Hagen, die am siebten Spieltag hätte stattfinden sollen und die bisher einzig verpasste Partie der Kirchheimer ist, gibt es zurzeit noch keinen Nachholtermin. bk