Basketball

Ein Mahoney allein ist zu wenig

Basketball In den kommenden beiden Spielen gegen Schwenningen und Ehingen müssen die Knights zeigen, welcher Charakter wirklich in der Mannschaft steckt. Von Bernd Köble

Ausnahmeerscheinung am Samstag in Heidelberg: Max Mahoney (am Ball) legte für die Knights satte 30 Punkte und 13 Rebounds auf.Fo
Ausnahmeerscheinung am Samstag in Heidelberg: Max Mahoney (am Ball) legte für die Knights satte 30 Punkte und 13 Rebounds auf.Foto: Tanja Spindler

Igor Perovic ist kein Trainer, der leicht aus der Haut fährt. An der Seitenlinie wirkt der 46-jährige Serbe stets kontrolliert, manchmal auch nachdenklich. Beim Zweitliga-Basketballspiel seiner Kirchheimer am Samstagabend in Heidelberg mag ihm so mancher abstruse Gedanke durch den Kopf geschossen sein. Vielleicht wie man ein Kämpferherz transplantiert, wie man Siegermentalität in Köpfe pflanzt. Die alte Halle am Olympiastützpunkt im Neuenheimer Feld liegt schließlich nur einen Steinwurf von dort entfernt, ...

ow sad rzHe des ibedelerergH hzafietcnsesWsnussmtr hoDc auf oscleh naergF tnken uach die idzmetSnzepiin ncoh keein owtAtn.r Dbshale bbeil erd aMx ehoyMna im oiiTsKtrn-gkht an desime dbAne ieen

llonorry '-tagen1,Settk ecfetSc'e(r ,uter i:wh""{'dt tig:0"3"eh,0h ,205 :"snd"neiomi [[,030 ],2]50 e:"mliob" ae' l}D sfr);e uenjg ,nkaAeSiUr-erm erd mi reommS mvo goCeell sua m,ka etelmed hsic imt 03 utenknP ndu 31 dubsnRoe hanc ruleasentVzuegsp 41 - das sdin ,seSitttwaiekrt wie se sei in iekern Laig dhleraiunez an dmeje Woneedcnhe ig.tb sasD iener eiw oheyanM end rnehtisUecd cmth,a hta snie Tinrare cnsho vro esdmei ieSlp ttnebo. aD raw hclrifei tcnhi ovn tttaSnksiie die d,eRe rdnnoes onv cEgnsnihfetae wie abertceifapfmhstK dnu etmiugebdnn iei.ellgSwse Vno der nseei bNetleneue hMnyoae lhtfee mi liSpe der tisnKgh lttezzu na elaln cenEk dun dE.nen teJtz its er d,a nud se itrhce oemdrztt ich.tn iDeba wra wlhciahr chtni llase cehtlhsc ieb red :4iare-Nee68lgd9 ngege ineen erd Tertl.tnvfoiiae Eni naeriflumtn ta,trS inee trha itteberreea ahnc eerni ni edr teinezw Doch ugean asd etetribe Poericv .reogS iDe turseM, die den gSie ma enEd nirdrhnee,v hleiedorwen ih.sc mhacne in ebmtentsim ntStuiioean memri ide cehleign tasg erd .Cocah dgeMlaenn eehrewgnG ni rde sefiD,enve simeagplsch Ppsssiel,a hccletsh retetrivbeeo ntEure 91 ovuTrnre eggen ebe.iHlrdeg lmflEa seogrt eid csllhnee adnH des srGeeng sdas rde ssPa zur ltncheei tueBe d.rweu e,rFleh ide ertkid in kratesasFb taStt cnah med usliAehcg edn Motmen isch zu etnzn,u iefl nam dem nGrege ni der shlspaceuhsS wie cnohs os tof sin eMe.rss

a oWrn sloa eengh cnhti na ied stag der oCcah udn esin odrirotrptekS tcehplfti mhi be.i ftan,etrue so ewi eernda cuah lam keridcg elsni,pe dsa helft nus emtin hrsCi thSmcdi ndu trfoe:rd . ni erd sfhtaancMn smus zjtte nEie ,ikrtiK eid sich ovr llmea an eid haerennerf ihcrte.t ewi Tim hcKo dreo aArdnes rdhKnrota ilbeneb teis chnoWe itwe utenr henri cKsho mi epiSl genge ovr edir cehoWn eresiw ishc asl ter.ehofruS fsiefnvO sconh mimer mti hnnguenkaScw rde mi eontMm cuha ide nme,vessir ied er cDukr tis nischt sagt tcSmi.dh rwi bis itcnenehWha eeni eilhaseneugcg Blnzia rieweosnv, nib hic ilepeS ggene chirielnvmte ihrteceel gnGree iwe Sncignweenhn ma gamSats ndu edi Woche uarafd in nghniEe irlndslage gewnneon drw.een Vor Whinnhcteea erdnwe tmi ocNi nauBrre dun oarKl siMkic cahu iezw eletteVzr anrerBu trrntaiie schwnnziie lvl.o sikcMi rdiw denmekom eohcW isn alrmeno ninargTi gtseene.ini

Weiter viele Lücken im Spielplan

Tabelle und Spielplan in der Basketball Pro A sind zurzeit so löchrig wie ein Schweizer Käse. Zwischen den Bayer Giants aus Leverkusen, die als einzige Mannschaft alle acht Spiele bisher absolviert haben, und Tabellenschlusslicht Phoenix Hagen, das coronabedingt erst zwei Begegnungen bestritten hat, klafft eine gewaltige Lücke. Die Hagener Mannschaft musste zuletzt gleich zweimal in Folge in Quarantäne.

Das Gros der 15 Teams in der Pro A ist mit zwei oder gar drei Partien in Rückstand. Eine Tabelle mit Aussagekraft wird es so schnell nicht geben. Einige Nachholspiele finden erst unter der Woche im Januar statt. Für die Begegnung der Knights mit Phoenix Hagen, die am siebten Spieltag hätte stattfinden sollen und die bisher einzig verpasste Partie der Kirchheimer ist, gibt es zurzeit noch keinen Nachholtermin. bk