Basketball

Eine Woche, in der vieles klarer wird

Basketball Die Knights kommen den Play-offs immer näher. In welcher Form die stattfinden können, muss jetzt die Liga entscheiden. Von Bernd Köble

Wenn es am Ende eng wird, nimmt meist er das Heft in die Hand: Richie Williams (links) ist in der entscheidenden Saisonphase der
Wenn es am Ende eng wird, nimmt meist er das Heft in die Hand: Richie Williams (links) ist in der entscheidenden Saisonphase der Stabilisator, den sich die Knights erhofft hatten.Foto: Tanja Spindler

Entfernung ist zwar messbar, aber auch eine Frage des Gefühls für die eigene Kraft. Sieben Hauptrundenpartien stehen für Kirchheims Basketballer in der Pro A noch aus. Dass die Saison danach mit der Meisterrunde weiter­geht, ...

its tmi emd g8f0-lr5:E9o ma tgSsaam ni gheiEnn eni hhihrclsneewrcia ee.rdgown cfsgKhtites-rGähfrenshü shiCr ihmtcdS sit erd gWe noch nag.l ahenb ohcn fats nei Vitleer der iSoasn ovr enbott .er tttaS eerin nPreoogs es :elsdbah kine rmnmaKeot.

asDs dei thKsgni mit edm rhat iegS enegg enei eartsk hergEni Mhcafsnnat wdriee bsi fua lztaP eivr n,dis mreh tcGwieh je hrfäcres das nmoecvehremws elbieTlnadbl dir.w uZ rinee klnrea Asgaeu,s ob edi nstKghi in dsmeie haJr nie mTae ide lyofPfsa- ni,sd ltsäs ihcs arwz chua cshKmiiher hcaaodHce goIr rvePioc iegnastchs esd dicht nilseeedlefbmltlatT cithn hcod re a:tgs znejgite iZntpktue wir se fua edjne Flal tiM erd tnaikRoe ersnie tfasnhaMnc ntnkoe eocrivP am asagStm in nEhgein eniduzfer nse.i zrotT uetenr krreeieln ooRntiat eglnag se ned hgstniK honc ovr rde suea,P edn Heebl lnuemezug und ied seeagGbrt ahcn erden mntinmafule tStra mti nieer irsvgnesaeg enfDisvee innenfzaegu. eWi hcson engeg eseweibn ied rt,Reti ssad ies wcesiznhni in rde Lgea ,idns neeni nnpeakp nVoprgrus tim red Ceenresslv ide Zeit zu ignnerb. uAch ndka ensei ennheefarr rleiacpsmShe wei ecRhii lm,Waisli edr tesi neWoch in ekhieln Panehs nanotVwtrureg

ocNi e,Baurrn desens reHvztaleugdnn am gAbnklnie ts,i knöent hillecvtie scnoh ma gieFrta geegn eien tvnAleateir mi fpsluebauiA .ines Achu bei hmeKicrsih prTeocsor elyK Lofeuyr hsenet dei Zcienhe fua rsge,ueBsn cuah nenw hnetri reensi secnhra chno nie aereenzhigFc .ttesh nsdi mmeri astg esin .nearriT sihc b,ersse aebr wir newder icnsth ns,krreiei aws uz emien klaRüclf

mu ysofal-fP

wZie egorflE am Ftiareeabndg uz seauH gneeg nud mi sehrwecn ma Sngnato in Schewninenng dnu dei sffy-lPao wernä i.rbrfeag Wie iene niaFndeurl ni aetinnemedeizP nheeasus nlelow Kubsl nud iLag nfrafebo hnoc in iedesr eohWc hnide.enecst fPos-fayl im eneghownt Mosud ewenrd ensdi mrmie icarueclins.whnrheh In der Por B ath chis ied Laig auf niee rmfnuorrTei ni zwie pupGner mti erien reeztuirned aZlh na lepeSin fsee.tetglg Das igz,te ssad end cilantornwetheVr sad ikiRos neeur ok,tfennIeni eid dne ipnalSepl cauh in reeni rduFalnine idaeruencnrhd bielnrw zu tis.

Ob edi nsrerdMeueti - agel iwe - ennnibeg n,kan httse elflensab onhc nitch .esft ieD nuHtuedapr etden lieizfflo ma .01 Arpl,i dhoc nhoc immre tbgi es aacstfn,Mhnen edi tim bis zu ielpneS in eVgruz .sidn ehLe-aiiSrrpgcn csesaiJ Gimmr ist rciustlvihzec,h dssa itZe e,libbt um edi iSason zu ebeen.dn iDe niecaehhtlomNr eisne wnedrete bsieert eitixrf oder es ielfne ide itm edn .eneineVr

Beide Seiten schließen Verlängerung nicht aus

Der künftige Kader steht in den Sternen. Solange die wirtschaftliche Perspektive fehlt, solange Sponsorenzusagen fehlen, liegt bei den meisten Vereinen in der 2. Basketball-Bundesliga die Personalplanung auf Eis. In Kirchheim ist das nicht anders. Gut möglich jedoch, dass die Trainerfrage eine Ausnahme darstellt. Man könne sich vorstellen, bei diesem Thema schon früher zu einer Entscheidung zu kommen, lässt Knights-Geschäftsführer Chris Schmidt durchblicken.

Kein Geheimnis ist, wer der Wunschkandidat ist. „Wir schätzen die Arbeit von Igor Perovic sehr“, sagt ­Schmidt, der das Verhältnis zwischen beiden Seiten lobt. Perovic passe auch menschlich sehr gut zu den Knights und umgekehrt, stellt Schmidt fest. Viele Experten hatten vermutet, dass der Coach, der vor seinem Burnout sechs Jahre lang die Tigers aus Tübingen in der BBL trainiert hat, schnellstmöglich in die erste Liga zurückkehren möchte. „Ich fühle mich auf jeden Fall wohl hier in Kirchheim“, sagt der 46-Jährige. Ob eine Entscheidung noch während der laufenden Saison fallen könne? „Ausgeschlossen ist es nicht“, meint Perovic. „Wir werden sehen.“ bk