Basketball

Knights bauen Erfolgsserie aus - 74:61 in Nürnberg

13-Tidjan Keita ist erfolgreich gegen 1-Mario Kegler (N)Foto: ISPFD
13-Tidjan Keita ist erfolgreich gegen 1-Mario Kegler (N)Foto: ISPFD

Wenig Glanz, aber zwei verdiente Punkte: Kirchheims Zweitliga-Basketballer haben sich gestern Abend beim Tabellenschlusslicht in Nürnberg keinen Ausrutscher geleistet. Gegen einen sichtbar verunsicherten Gegner, der seine elfte Niederlage in Serie kassierte, hätten die Kirchheimer das Spiel allerdings schon deutlich früher entscheiden können. Trotz vieler Unkonzentriertheiten und leichtfertig vergebener Wurfchancen gelang es den Gäs­ten, die ohne die Stammkräfte Kyle Leufroy, Nico Brauner und Tim Koch antreten mussten, ihren Vorsprung bis zum Ende zu verteidigen. Karlo Miksic sorgte mit einem Buzzerbeater aus der Distanz für eine Elf-Punkte-Führung vor dem Schlussviertel (59:48). In einem am Ende zerfahrenen Spiel waren die Knights dann die abgeklärtere Mannschaft. Auch dank Kevin Wohlrath, der seine Mannschaft mit erfolgreichen Distanzwürfen aus brenzligen ­Situationen befreite. Mit 15 Punkten war er am gestrigen Abend zweitbester Werfer hinter Nürnbergs Tra Holder (19).bk/Foto: Werner Schönberger


Anzeige