Basketball

Knights belohnen sich auch in Hamburg nicht

Basketball Pro A - Hamburg Towers - Kirchheim KNights
Basketball Pro A - Hamburg Towers - Kirchheim KNights

Eine respektable Leistung und eine erneut starke Defensive haben Kirchheims Zweitliga-Basketballer (in Schwarz) am vorgezogenen 18. Spieltag in der Pro A gestern Abend in Hamburg nicht vor der zehnten Saisonniederlage bewahren können. Der Favorit und Tabellenzweite aus der Hansestadt war beim 74:80 die am Ende abgeklärtere Mannschaft, die sich mehrmals aus kritischen Situationen befreien konnte. Kirchheim machte dem Gegner nach einem 14-Punkte-Rückstand im zweiten Viertel mit einer variablen Zonenverteidigung das Leben schwer. Rhondell Goodwin, der mit 26 Punkten und zehn Rebounds Mann des Abends war, brachte die Gäste zur Halbzeit auf 34:41 heran. Nach der Pause entwickelte sich zunächst ein offener Kampf mit sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten. Die Knights zwangen den Gegner in dieser Phase immer wieder zu schweren Würfen und schafften beim 51:51 drei Minuten vor Ende des dritten Viertels den verdienten Ausgleich. Doch Hamburg behielt in dieser Phase einen kühlen Kopf und zeigte, weshalb das Team von Mike Taylor als Mitfavorit auf den Titel gilt. Mit einem 57:53 gingen die Towers in den Schlussabschnitt und bauten dort vor allem dank Andrew Barham, der die meisten seiner 20 Punkte nach der Pause erzielte, ihren Vorsprung wieder bis auf elf Punkte aus. bk/Foto: Tanja Spindler

Anzeige