Basketball

Nachwuchs qualifiziert sich für Bundesliga

Basketball Nach drei Siegen in vier Spielen löst die U16 der Spielgemeinschaft Stuttgart, Esslingen, Kirchheim das Ticket zur JBBL.

Augsburg. Die U16-Basketballer der Spielgemeinschaft Stuttgart, Esslingen, Kirchheim (SEK) sind am Ziel: Beim Qualifikationsturnier zur Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) in Augsburg gewann das Team um Trainer Brian Wenzel drei von vier Spielen und löste damit das Ticket für die höchste deutsche Nachwuchsspielklasse.

Um die zwölf freien Plätze in der JBBL hatten sich 15 Teams beworben, die Qualifikation wurde in drei Gruppen mit jeweils fünf Teams ausgetragen. Das SEK-Team schlug in Augsburg die Teams aus Speyer (61:45), Augsburg (57:40) und Bayreuth (59:50), verlor lediglich gegen Heidelberg (51:55)

Die Spieler der SEK, die ihre Heimat vornehmlich in den Klubs MTV Stuttgart, BVH Esslingen und VfL Kirchheim haben, hatte lange auf das Turnier hingearbeitet. Seit Anfang April hat das Trainerduo Brian Wenzel und Peter „Pete“ Raizner das Team unter seine Fittiche genommen, um den Weg fortzusetzen, den Jugendkoordinator Frank Acheampong vor knapp zwei Jahren begonnen hat. Unter Ex-Knight Wenzel hat sich das Team rasant entwickelt. Unzählige Trainingseinheiten in Kirchheim und Stuttgart, die Unterstützung des Stuttgarter Athletikcoaches Jonas Pavlakovic, die sportmedizinische Betreuung von Dr. Angelos Tachtazis, mehrere Trainingsspiele und eine Ausfahrt nach Wien zu Ostern haben die SEKler zu einer verschworenen Gemeinschaft werden lassen, die nun die Früchte ihrer Arbeit geerntet hat.pm

Anzeige