Basketball

Noch immer Herr über das Geschehen

Basketball Die knappe Niederlage in Hagen fuchst. An den Chancen der Knights auf den Einzug ins Finalturnier hat sich allerdings wenig geändert. Von Bernd Köble

Defensiv wach: Till Pape (links) und Tidjan Keita nehmen Hagens Marcel Keßen in die Zange.Foto: Jörg Laube
Defensiv wach: Till Pape (links) und Tidjan Keita nehmen Hagens Marcel Keßen in die Zange.Foto: Jörg Laube

Welcher Trainer hat sie nicht schon einmal aus der Mottenkiste gekramt? Die alte Binsenweisheit, wonach man mit Defense Spiele gewinnt. Seit Samstag ließe sich aus Kirchheimer Sicht ergänzen: Ohne Offense verliert man sie. Das Leistungsgefälle vom einen zum anderen Ende des Spielfeldes sticht im Moment ins Auge. Saisonweit liegen die Knights auf Platz vier der offensivstärksten Teams in der Pro A. In den vergangenen drei Spielen erzielten die Ritter im Schnitt allerdings nur klägliche 70 Punkte. Damit lassen sich Spiele ...

esbtls ndan hsewcr gne,neniw nenw sda Mseers ni rde egeinen wehsizcn nde .settck oS eiw am saa.mgSt

geSltetry,tk f-eo' rtrlac'eneSoc(1n tu,re w't"":d{ih hg:i"0,e3"0th 25,0 ei"ns"miond: ,030[[ ,]]502 me:"oli"b of l;' }a)elsoC nibbele tsi dsa Matanr von chsKerhimi Cohac ogIr iocrPev udn ovn nseein gsnuJ tetrwrae er rbnefofa sbd.aelse iEne iuehzhfreaende vKeisfr-sefiOn elfsdanjle tuarb iPcoevr dse cnhti dne laf.Shc mseüns idewre rssbee utatle eesni slihcehct sanlA.ey sti olSl xin sraetpsi. aWs echsrw zu ngderweiel .ist Ob es acnh edm 1.0 iAlrp ihmecihrK mti den fl-asyoPf rheeegtt,wi nhteeisencd ncho mrime ied ginhKts ndu stnos neekri. Mit izwe nkuPten ni Hgnae udn nriee eerTrir gleraeidNe ma woMhttci ni sda hmaeT cdhru .egswnee oS hurcbta ide iTePeo-ppvrcur sau edn eeernebivldbn erdi Spleien nhco iewz gee,Si mu fau edr iehsrecn eiteS zu ei.sn Aelnglrdsi nru nn,ad ltsole olrefVger Tirre aell nisee esshc chno usaeneshetnd nenugegBgne neegin.nw nDna dibee scMnnhntfaea ithecplkgun ndu rde ekdriet grceeilhV fiefrg usnztgune erd Kisgh.nt

hNitc eabr rehe wse,cihucnrilahnh lamuz auf emidse algenn geW edr noch egenrG eiw Rtosock ndu Brhenmveear u.nealr lrgleAinds rwdi dei algedeeirZ huca die ghKnist uz keinem Terrina tiM ernrBeevmha ma mstagSa ndu euervLeskn inee ceWho nrwaet iezw rgeehSchtwe.cwi taDim sit ithnc assd es am nttezel pgSaelti auuhsez negeg Khaeuslrr zu nmeie etcnhe Edielnsp mu eid fosaPfyl- mmotk. asW mhicirKeh rpc:siht uNne eHmiieges ni .Feglo Dei ezltte eNldeearig in neieegr Hella edttira vmo 5. ebezmerD egnragnveen .hJraes Da gba es nie 85:37 negeg enenngwicnhS. eauhsc hntic afu dei gast lesdbah hgtrntpecK-fosShi siChr cm.htSdi abhne cnho zewi psieeimHel udn lenla nGdur, eursen Seeir se agsillnerd iti,hgcw mti med sBneet uflanuefa uz ads edr daeKr ezitder brghtei. aAednsr athoKdrnr tsi ovr emall eeggn eegrnG ewi hreevranBem dnu veLnueserk kamu zu .sneerzte chAu ennw Max ,eMyaohn rde am aSamtsg ni geaHn iens ewtzesi lebooebu-ulDD ni eedris nsaSio ezleetir, an ebidne dnneE esd eeFsld zerutzi red Mnna eib dne Krhinreeihmc .sti drthraKon uemsst ma Sgstmaa egewn niree p,tlnuguSlherrlce ied re hsic im ginanrTi uzegzgneo ha,t ssenp.a bO es Smagtas hi,cetr ist r.hlfciga räwe mnero wcgtihi gtas eisn erirT.na lalsF cthni msenüs se areend :hitcren lTli ePap i,eeiwslessbipe red na henrmBevrea zrtot Negrdeliae tztuzle seebt ieegnnnnurEr Im pnesiilH awr re mit 13 Ptnukne udn hzen nbsdRueo eenri der ikiLetlcchb auf enieSt dre nhistgK.

Gegen Bremerhaven sind die Bären los

Im Heimspiel am Samstag gegen die Eisbären aus Bremerhaven hoffen die Knights erstmals wieder auf volle Ränge. Wenn schon Lockdown, dann wenigstens stumme Anhänger, die Geld für eine gute Sache sammeln: Teddybären in gelben Knights-Trikots sollen am Samstag anstelle leibhaftiger Fans möglichst zahlreich auf der Tribüne sitzen. Jeder, der will, kann für 25 Euro seinen Stellvertreter in Bärengestalt in die Halle schicken und damit Gutes tun.
Die Teddys tragen den Namen des jeweiligen Spenders auf der Brust. Das so gesammelte Geld geht im Anschluss an gemeinnützige Kinder-Einrichtungen im Landkreis. Bestellen kann man die Bären solange der Vorrat reicht bis einschließlich Freitag im Fanshop unter shop.kirchheim-knights.de, per Mail an gs@kirchheim-knights.de oder telefonisch unter 0157/33780570. bk