Basketball

Paderborn als erstes Päckchen

Basketball Die Knights starten morgen bei der Mannschaft der Stunde aus Ostwestfalen in eine stressige Weihnachtszeit: Innerhalb von dreieinhalb Wochen absolvieren die Ritter sechs Partien.

Wiederholung erwünscht: Andi Kronhardt (links), Nico Brauner (Mitte) und Till Pape (rechts) feiern im Oktober 2019 den Kirchheim
Wiederholung erwünscht: Andi Kronhardt (links), Nico Brauner (Mitte) und Till Pape (rechts) feiern im Oktober 2019 den Kirchheimer 87:82-Erfolg in Paderborn. Foto: Ulrich Petzold

In Zeiten von hartem Lockdown und besinnlicher Vorweihnachtszeit geht es für die Zweitliga-Basketballer der Kirchheim Knights hoch her. Beginnend mit dem Duell in Paderborn am morgigen Samstag (19.30 Uhr) warten auf die Teckstädter intensive Wochen mit sechs Spielen in dreieinhalb Wochen (siehe Infokasten).

Und dieser nächste Gegner hat es in sich. Die Ostwestfalen sind das Team der Stunde in der Pro A. Die letzten beiden Partien gegen Hagen (105:75) und Trier (105:69) wurden überaus deutlich gewonnen. Auch bei der knappen Niederlage gegen Tabellenführer Rostock (96: 107) kurz zuvor, präsentierten sich die Baskets, die aktuell Tabellensiebeter sind, in äußerst guter Form.

Die Leistungssteigerung der Mannschaft von Trainer Steven Esterkamp ist eng verbunden mit einem prominenten Namen. Der ehemalige MVP der Basketball-Bundesliga, John Bryant, hielt sich in den vergangenen Monaten in Paderborn fit. Nachdem sich Center Tom Alte verletzt hatte, sprang der 2,11 Meter große Amerikaner unter den Körben ein und kommt seitdem von Spiel zu Spiel besser in Form. Zuletzt legte der 135 Kilo schwere Bryant zwei Double-Doubles auf.

Aufseiten der Knights ist die Marschroute klar. Nach vier Niederlagen in Serie legen die Ritter den Fokus vor allem auf die Defensive. „Für uns kommt es in erster Linie darauf an, wie wir als Mannschaft auftreten und wie geschlossen wir verteidigen. Das war in den vergangenen Spielen nicht immer der Fall und ist weit unter dem gewesen, was wir erwarten und akzeptieren“, sagt Geschäftsführer Chris Schmidt.

Brauner und Miksic zurück

Nach der Rückkehr von Nico Brauner und Karlo Miksic, die beide in den vergangenen Tagen die kompletten Trainingseinheiten absolvierten, wurde der zwei Monate laufende Vertrag mit Ersatzmann Elijah Strickland erwartungsgemäß nicht verlängert. „Elijah hat uns in einer schweren Zeit sehr geholfen“, lobt Schmidt den Bruder von Jugendkoordinator Desmond Strickland, „er war immer sehr zuverlässig und engagiert.“ cs

Fünf Heimspiele hintereinander

Der Spielplan der Knights ist erneut geändert worden: Das für 26. Dezember geplante Heimspiel gegen Rostock ist verlegt auf 13. Januar (20 Uhr). Dafür erwarten die Ritter am 28. Dezember ab 17 Uhr das Team aus Ehingen - diese Partie hätte eigentlich am 27. Februar stattgefunden. An diesem Termin steigt nun kurzerhand das Rückspiel gegen Ehingen.

Samstag, 19. Dezember: Paderborn - Knights (19.30)
Montag, 28. Dezember: Knights - Ehingen (17)
Samstag, 2. Januar: Knights - Nürnberg (19)
Dienstag, 5. Januar:  Knights - Hagen (19)
Samstag, 9. Januar: Knights - Artland (19)
Mittwoch, 13. Januar: Knights - Rostock (20)

Anzeige