Basketball

Platz sechs will verteidigt werden

Basketball Die SG SEK erwartet im vorletzten Spiel der JBBL-Relegationsrunde den Tabellenzweiten aus Augsburg.

Kirchheim. Die Jugendbasketball-Bundesliga (JBBL) geht in die entscheidende Phase: Noch zwei Spiele stehen für die U16 der SG Stuttgart Esslingen Kichheim in der Relegationsrunde auf dem Programm. Dann stehen die Play-Downs auf dem Programm, in denen es für die Truppe von Trainer Brian Wenzel um die Qualifikation für die kommende JBBL-Saison geht. Nach dem Sieg beim direkten Tabellennachbarn in Nürnberg gastiert am Sonntag um 15 Uhr das Team aus Augsburg in der Sporthalle Stadtmitte.

Die Fuggerstädter, die in der Qualifikation noch geschlagen werden konnten, haben die SG als Tabellenzweiter längst überflügelt. Die SG erwartet einen exzellenter Gegner, der mit Simon Link und Fabio Krahmer Reis Calado auf zwei starke Spieler zurückgreifen kann. Aus SG-Sicht wird es am Sonntag vor allem darauf ankommen, 40 Minuten konzentriert und bis in die Haarspitzen motiviert ans Werk zu gehen.

Da die Unterstützung von den Zuschauerrängen nicht zu unterschätzen ist, kommt es gerade recht, dass der gesamte Spieltag inklusive Kreisligaspiel um 12.15 Uhr und Oberliga-Derby ab 17.30 Uhr unter dem Motto „Barmer Family-Day“ steht. Auf die Zuschauer warten dabei viele Mitmachstationen.

Auch JBBL-Headcoach Brian Wenzel freut sich auf viele Zuschauer. „Das Spiel gegen Augsburg ist für uns sehr wichtig und die Jungs freuen sich über die Unterstützung von den Rängen.“ Froh ist er, dass im Laufe der Woche alle Verletzten und Kranken wieder ins Team zurückgekehrt sind. „Wenn wir wieder genauso gut auftreten wie gegen Nürnberg, haben wir eine echte Chance gegen Augsburg“, macht Wenzel seinen Spielern Mut. bs

Anzeige