Basketball

Richie Williams ist zurück

Basketball Die Knights überraschen kurz vor dem Saisonauftakt mit der Verpflichtung ihres Ex-Spielmachers. Karlo Miksic droht eine längere Pause. Von Bernd Köble

Nach vier Jahren zurück in Kirchheim: Richie Williams hilft den Knights als Spielmacher aus der Klemme. Foto: Michael Schwartz
Nach vier Jahren zurück in Kirchheim: Richie Williams hilft den Knights als Spielmacher aus der Klemme. Foto: Michael Schwartz

Turbulenter und unberechenbarer hat wohl noch keine Basketballsaison in der zweiten Liga begonnen. Was im Moment noch gilt, kann in ein paar Stunden bereits überholt sein. Nicht an allem ist Corona schuld. Der überraschende Ausfall von Karlo Miksic hat die Knights in diesen Tagen noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden lassen. Die Nachricht von der jüngsten Neuverpflichtung ist eine faustdicke Überraschung: Richie Williams, als Point Guard über Jahre hinweg eine der auffälligsten Figuren in der ersten und zweiten ...

igLa udn ni red soaniS 125106/ dei nsKhgti im nzEs,iat tsi siet teergsn zkruüc nrute der eTck.

1tt'ryncernS (teoceoarf,lSlkge-'et reut, ":w'h"{dti :"0i3g,eh0ht" ,502 ioe"":dnismn [[3,00 ]]2,50 m:eli""bo lDe'a)f}r s;e :rdunG cisMki umss esrtun eressM, ewil aeurSnchb mi ßFu lsa lFgoe isnee rBusch rov eivr ernJha oelPebrm rbeeni.te emD Kntre,ao erd achn red gulztneerV nvo oicN ruarneB las pemechaSril zesgett ar,w dohtr esaellbnf ieen sa.Peu cadhruD zwagn eid enhhoin annaesgntep iaotiSunt fau rde zeenantrl oPinotsi uzm enl.Hdna Bei end sgthKni sit man ssda edr Dale tmi silalimW tunezdsa .mak eanhb rwi hreerme pOiotn,en ej dnahecm iew edi oSansi dun ewi lehlcns uesner Vezetlrnte gtas eprtchSfo irshC dcti.hSm

si,lmilW a red tim einer nrriÖerctieehs hvrtratieee ndu eliatanerimFv is,t kam las ngeer ertrtaeVur sde ndieamlga hdcaaHsoce lhiaMec aiM mi 1502 zum enster alM anhc ciiKme.hhr eDi pciuVftlgnhre tgla hcua asadlm sal Der liSreep dse ahersJ 1203 ni edr Por A, der etV,cha arfrntuFk udn ngaHe uhca itssklsegar ,piteesl ektlienetwc cihs ni rmciiKhhe in eiZt muz beuPsilgnmbililku. ichesIwnzn its lislimWa 33 haJer l.ta assD er asl eSerepzhtnripi uaf mde otuCr ohcn mmrie eni Geutr tis, dvaon ist der aacceohdH vicPero aht hin an reeins teenlzt oaSntti mibe ninsehincf itetsglsinEr ni insekiHl teea.cbboth sit in ndreledneb nVegfasrus und wra erd tnuisuttrenme Lreeda in irnee ugt itnnegriaosre stga ln. oeertlS Buranre nud Miciks udn holanst den lAsnsushc dinf,ne asu erd Pimrsiolnebotpo im fpauuaeiSlb eni rloubLxemups rdnwee. aZlum edi iVefchulrntpg ineer hfwNckthsruaac hnoc usstehat dun tmi ahElji iclrSda,nkt dre in edr rgunetoebVri sal thNlfoere nsaginerp udn eidba ieenn nlodise cidkuErn wcnshenzii flasbelen trune Verrtag tsh,et ewnn cuha rnu edi denmoenkm beiend tnaoeM. hlaiEj tis dre deurrB von Dnemsdo airlkcS,ndt red ied nKgtish las riuoktrdaeJonnogd it.s Ncah miesne gbagnA vmo ogeClel sctinedhe re hcis eein rBdglueabuuisnsf nud etgel eein Sepauspile .inee Wr wei eglna eTli erd caahMnsnft ,iletbb hsCir Stcmhid nf.feo wir cnhti sseni,w eiw sich edi eDing wkl,cnneeti sutnsem iwr xilebfle tsga re. red enitjzge nbi ihc rhes i,rneuedfz lwei es usn uiaSepmrl tsslä nud wri hcihctflitarws thnci nis iksoiR hegne

Am Dienstag Auftakt gegen Jena

Die neue Saison in der Pro A beginnt für die Knights am Dienstag um 20 Uhr mit dem verschobenen Heimspiel gegen Science City Jena. Das hat die Liga gestern entschieden. Weil die Quarantäne für die Ritter erst um Mitternacht zum Freitag hin endet, hatten die Kirchheimer um weiteren Aufschub gekämpft - erfolglos.

Vier Tage Vorbereitung sind aus Sicht der Liga ausreichend. In Kirchheim sieht man das anders. „Wir jammern nicht, aber die Situation ist extrem schwierig,“ sagt Headcoach Igor Perovic, der mit einer Mannschaft ohne Rhythmus und mit einem neuen Spielmacher starten muss. Er fürchtet zudem die erhöhte Verletzungsgefahr für seine Spieler nach der langen Pause. Einzelne Akteure wie Till Pape oder Tim Koch, die mit Beschwerden schon vor Beginn der Quarantäne pausierten, gehen nun nach fünfwöchiger Trainingsunterbrechung ins erste Spiel.

Was Sportchef Chris Schmidt am meisten ärgert: Das Gesundheitsamt beharrt auf der Frist bis Mitternacht. „Würde die Quarantäne nur vier Stunden früher enden, würde das am Risiko überhaupt nichts ändern, aber wir hätten ein Mannschaftstraining mehr,“ sagt er. Unklar ist, ob das Spiel vor Publikum stattfinden kann. Die Knights haben ein neues Hygienekonzept für 98 Zuschauer erarbeitet. Darüber entscheiden muss jetzt die Stadt. bk