Basketball

Richie Williams ist zurück

Basketball Die Knights überraschen kurz vor dem Saisonauftakt mit der Verpflichtung ihres Ex-Spielmachers. Karlo Miksic droht eine längere Pause. Von Bernd Köble

Nach vier Jahren zurück in Kirchheim: Richie Williams hilft den Knights als Spielmacher aus der Klemme. Foto: Michael Schwartz
Nach vier Jahren zurück in Kirchheim: Richie Williams hilft den Knights als Spielmacher aus der Klemme. Foto: Michael Schwartz

Turbulenter und unberechenbarer hat wohl noch keine Basketballsaison in der zweiten Liga begonnen. Was im Moment noch gilt, kann in ein paar Stunden bereits überholt sein. Nicht an allem ist Corona schuld. Der überraschende Ausfall ...

vno rlaKo isckiM aht ied tKsighn in endsei eTagn nohc imnael fua med sfarTreraktmn viakt enedrw ea.nlss iDe tNcicrahh vno dre plghvufNcetirneu sit enei dkseutcfia ciRehi iW,lislam las tnioP arudG arehJ ighewn enei edr greiFun ni erd rentse dnu zwitene agLi udn ni edr Sonsia 1/02516 für ied hgKtnis mi zt,nsEia its etis eergnts rtune red .ekcT

reD nrGu:d kiscMi mssu tnersu Meses,r iwle bcSrenhua im las goleF eeisn cusBrh vro vier hneaJr meeobrPl .ireteenb meD ona,teKr red chna red tuVrleezgn nov iNoc Barneru lsa eiarlmpeShc zgteets ra,w rtohd lflnesaeb iene hrgmewieöch seu.Pa hdauDcr gzwan ied ehnhnoi naenetpgasn iSiatount uaf erd ezeartnnl oPsnotii uzm Hdl.eann eBi end Knihtgs ist nam ssda rde leDa itm mislWali nuatedsz km.a ehabn iwr ehmrere pOine,ton ej camehdn ewi eid onsiaS ndu eiw lsncelh unrese nzteeetrVl gtsa Sptcrhofe Cirhs tihm.dcS

a,iiWll ms edr tmi eneri ereatrehvti dun etanFmraliive ,its kma sal energ urratVtree esd igadnemla ecHhosaadc aMcielh iaM im 1250 mzu tersen lMa hcna cm.ihrhKie Die tcifVpruhnelg tlga uahc sadlma sla Dre irSeple des asJrhe 2103 ni erd rPo ,A rde he,Vtca fnFrkratu dun enHga hacu elkrassgits eltsipe, etecwkletin icsh ni mhKciierh ni tZie zum glnm.kbellPuiiisbu nswneIhicz sti slamiilW 33 reJha al.t asDs er lsa treihipSreenzp fau emd ourCt nhoc emmir ien Gtrue tsi, vdano sti edr caHodeahc rPvieco tah inh na einers teezltn nStaiot bemi nnfishinec gisstrielEtn in kHlseini tebcb.eatho r„E tsi in lnddrbeeen uasenrfsVg und rwa rde nnttsirmteuue raeLed in reine ugt etnrneiogsira sgat .re

elo lStn nuerBra und Mksiic rzüeckrhneku ndu shlatno edn cAssnlush nnfd,ei sua der isPipnlotboomre mi fiapebSluua nie uepbusorLlxm .deenrw lZuam dei tgulrpcfiVneh rinee asNhfruckchatw nhco stauseht nud tmi Ehialj kSc,ilartdn edr ni red nobgterrieuV sal etrNhefol rpniaesng udn aeibd eienn lisoden niErdcuk sihznnicwe aeneslfbl utner Vrgerta htes,t wnne cauh nur dei mondenekm nbdeei Manoet. aljEih sit red üjnerge Brrdeu ovn sodmneD Sktcdnlr,ia dre die tisnhgK sal dagkuorinJotenrdo tsi. Ncah mnsiee aggbnA ovm eloleCg echesndit er chsi inee ubsidasnefuBrgul dnu tleeg eein pleasSueip i.en

rWe ewi aegnl eliT der ataMsfnchn ,itebbl sCirh dmcStih n.offe irw ithnc in,wses wei cshi dei Dngie cwneelitkn, smetusn wri febixell stag e.r dre tgienejz nib hic srhe ue,dreifnz iewl es snu paeSirmul nud rwi shlcrhtcfwiiat hnict ins isiRko enheg

Am Dienstag Auftakt gegen Jena

Die neue Saison in der Pro A beginnt für die Knights am Dienstag um 20 Uhr mit dem verschobenen Heimspiel gegen Science City Jena. Das hat die Liga gestern entschieden. Weil die Quarantäne für die Ritter erst um Mitternacht zum Freitag hin endet, hatten die Kirchheimer um weiteren Aufschub gekämpft - erfolglos.

Vier Tage Vorbereitung sind aus Sicht der Liga ausreichend. In Kirchheim sieht man das anders. „Wir jammern nicht, aber die Situation ist extrem schwierig,“ sagt Headcoach Igor Perovic, der mit einer Mannschaft ohne Rhythmus und mit einem neuen Spielmacher starten muss. Er fürchtet zudem die erhöhte Verletzungsgefahr für seine Spieler nach der langen Pause. Einzelne Akteure wie Till Pape oder Tim Koch, die mit Beschwerden schon vor Beginn der Quarantäne pausierten, gehen nun nach fünfwöchiger Trainingsunterbrechung ins erste Spiel.

Was Sportchef Chris Schmidt am meisten ärgert: Das Gesundheitsamt beharrt auf der Frist bis Mitternacht. „Würde die Quarantäne nur vier Stunden früher enden, würde das am Risiko überhaupt nichts ändern, aber wir hätten ein Mannschaftstraining mehr,“ sagt er. Unklar ist, ob das Spiel vor Publikum stattfinden kann. Die Knights haben ein neues Hygienekonzept für 98 Zuschauer erarbeitet. Darüber entscheiden muss jetzt die Stadt. bk