Basketball

Ritter wollen kein Moos ansetzen

Basketball Die Knights feilen in einem dreiwöchigen Trainingscamp an der Form für die im September beginnende Saison.

Kirchheim. Nach der Saison ist vor der Saison: Basketball-Zweitligist Kirchheim Knights hat auf Initiative des Trainerduos Mauro Parra/Miguel Rodriguez ein dreiwöchiges Trainingscamp veranstaltet, das nicht nur die eigenen Spieler wohlwollend nutzten. Außer den Knights-Profis Andi Kronhardt, Andi Nicklaus, Tim Koch und Kevin Wohlrath feilten auch einige externe Spieler in der Sporthalle Stadtmitte an ihrer Form.

Darunter war auch der ehemalige Ritter Niclas Sperber, der in der vergangenen Saison für Ligakonkurrent Schalke 04 auf Korbjagd ging. Neben den Profis nahmen auch die beiden VfL-Nachwuchsakteure Tiziano Palmieri (17) und Mirsad Haziri (18) am Individualtraining teil.

Bis Ende Mai werden die Spieler in Kirchheim an technischen Feinheiten arbeiten. „Im Laufe der Saison geht es häufig ums Team und die Taktik, daher muss man den Sommer nutzen, wenn man sich verbessern möchte“, weiß Parra, der sich die individuelle Entwicklung der Spieler als zentralen Schwerpunkt seiner Arbeit in Kirchheim gesetzt hat. „Unser Ziel ist, Spieler in jedem Bereich besser zu machen, taktisch und individualtechnisch“, betont er.

Zwei Einheiten pro Tag werden von den Übungsleitern bei diesem freiwilligen Trainingsblock absolviert, bevor es dann im Juni auch für die beiden Spanier in den wohlverdienten Urlaub geht.pm

Anzeige