Basketball

Ritter zwingen Aufstiegskandidat Heidelberg in die Knie

Durchgesetzt: Kyle Leufroy und die Knights haben Heidelberg besiegt. Foto: Markus Brändli
Durchgesetzt: Kyle Leufroy und die Knights haben Heidelberg besiegt. Foto: Markus Brändli

Basketball Auf den letzten Drücker haben die Zweitligabasketballer der Kirchheim Knights am Mittwochabend ihr Heimspiel gegen die Heidelberg Academics gewonnen. Nach einer über den gesamten Verlauf ausgeglichenen Partie erzielte Max Mahoney 1,4 Sekunden vor dem Ende die entscheidenden Punkte zum 91:90-Erfolg der Ritter, die sich damit für die bittere 70:107-Klatsche vom vergangenen Samstag in Quakenbrück rehabilitierten. Erfolgreichster Schütze auf Seiten der Kirchheimer, die am kommenden Sonntag bei Spitzenreiter Rostock gastieren, war Till Pape mit 19 Punkten. Topscorer wurde Heidelbergs Jordan Geist mit 20 Punkten. Für die Ritter war es der zehnte Saisonsieg im 18. Spiel und der siebte Erfolg im neunten Heimspiel. pet


Anzeige