Basketball

Scharfschütze verstärkt die Ritter

Basketball Mit der Verpflichtung des 24-jährigen Erik Durham von Pro-B-Ligist Schwelm erhoffen sich die Kirchheim Knights mehr Treffsicherheit aus der Distanz.

Erik Durham soll für die Knights für mehr Gefahr von außen sorgen.Foto: privat
Erik Durham soll für die Knights für mehr Gefahr von außen sorgen.Foto: privat

Die Aktivitäten der Kirchheim Knights auf dem Transfermarkt führen zu weiteren Ergebnissen. Mit Erik Durham ist ein deutschlanderfahrener US-Amerikaner verpflichtet worden, der für seine Effektivität bekannt ist. Der 24-Jährige soll bei den Rittern für mehr Gefahr aus der Distanz sorgen.

Die hatte zuletzt eher gelitten: Gerade mal 33,7 Prozent trafen die Kirchheimer Korbjäger in der vergangenen Saison von jenseits der Drei-Punkte-Linie - eine Quote, die in der kommenden Saison verbessert werden soll.

Darauf haben die Kirchheimer nun reagiert und mit Erik Durham einen Spezialisten verpflichtet. In der vergangenen Saison spielte der Shooting Guard für den Pro-B-Ligisten aus Schwelm und erreichte dort die Playoffs, wo gegen den späteren Aufsteiger aus Leverkusen früh Schluss war. Dennoch beeindruckte der 1,93 Meter große Amerikaner mit seiner selbstlosen Spielweise. „Er ist immer konzentriert und engagiert auf dem Parkett, auch wenn er nicht immer im direkten Mittelpunkt steht. Wir wollen, dass er bei uns noch mehr Verantwortung übernimmt und sich entwickelt. Dass er die Qualität dazu hat, hat er bereits gezeigt“, erklärt Knights-Geschäftsführer Christoph Schmidt. Mit einer 45-prozentigen Dreierquote und 57 Prozent von innerhalb der Dreierlinie hat Durham beeindruckende Zahlen abgeliefert.

Insgesamt 15,3 Punkte, 4,6 Rebounds und 2,9 Assists erzielte der US-Amerikaner in Schwelm. „Wir haben uns sehr viele Spiele angeguckt und uns auch mit den Verantwortlichen aus Schwelm ausgetauscht, um ein konkretes Bild von Erik zu bekommen. Er ist ein sehr reifer und intelligenter Kerl, der sich in ein Teamgefüge einordnet und den Ball nicht ständig in der eigenen Hand braucht, um Einfluss aufs Spielgeschehen zu nehmen“, erklärt Christoph Schmidt, der mit Durham viel vorhat. „Wir wollen variabler, teamorientierter und schneller agieren als in der Vorsaison. In dieses Konzept passt Erik sehr gut.“

Über das College nach Europa

Ausgebildet wurde Durham am Jacksonville State College für die er in seinem Abschlussjahr durchschnittlich 10,7 Punkte und 4,9 Rebounds erzielte. Danach folgte der erste Schritt nach Europa in Spaniens zweite Liga - allerdings ohne Erfolg. Einem enttäuschenden Jahr in Spanien folgte der Wechsel in die Pro B nach Schwelm, wo Durham ein erstes Statement setzen konnte.

Auch Kirchheims Trainer Mauro Parra freut sich auf seinen Neuzugang. „Ich wollte unbedingt einen hoch qualifizierten Schützen, der auch für sich selbst und seine Mitspieler kreieren kann. Das wird uns erlauben, einen schnelleren Basketball zu spielen. Wir hatten einige Optionen auf dieser Position und uns die Auswahl nicht leicht gemacht. Ich bin überzeugt davon, dass Erik perfekt zu unserer Philosophie sowie unserem Spielstil passen wird“, so der Spanier, der seit dieser Woche wieder in Kirchheim zurück ist.

Durham wird am 12. August in Kirchheim erwartet und mit seinen neuen Mitspielern die Vorbereitung beginnen.cs

Die neue Spielzeit wirft ihre Schatten voraus

Zum Saisonstart geht’s für die Ritter am 21. September nach Schwenningen. Zum Heimspielauftakt gastieren eine Woche später am 28. September die Gladiators aus Trier in der Sporthalle Stadtmitte. Spielbeginn ist bereits um 19 Uhr - ein Novum: Während alle Samstagsspiele um 30 Minuten vorverlegt wurden, bleibt die gewohnte Beginnzeit für die Freitags- (20 Uhr) und Sonntagsspiele (17 Uhr).

Am heutigen Dienstag beginnt die Vorverkaufsphase für alle bisherigen Dauerkartenbesitzer. Alle letztjährigen Inhaber einer Dauerkarte können ihren persönlichen Stammplatz verlängern, entweder online über die Homepage der Knights oder persönlich im Knights-Office.

Am 10. August startet der offene Dauerkartenverkauf. Alle bis dahin nicht verlängerten Dauerkarten gehen dann in den freien Verkauf. Einzeltickets für Heimspiele können ab 10. September für alle Partien der Hinrunde gebucht werden.

Wer sich bereits vorher ein Bild vom neuen Ritterteam machen möchte, hat dazu ebenfalls die Gelegenheit. Insgesamt drei Mal werden die Korbjäger in der heimischen Sporthalle Stadtmitte während der Vorbereitung antreten. Am 21. August um 19 Uhr gegen Hanau (Pro B), am 1. September um 18 Uhr gegen Heidelberg (Pro A) und am 15. September um 18 Uhr gegen Ehingen (Pro A).

Weitere Testspiele finden gegen Tübingen (Pro A, nicht öffentlich), Ehingen (Pro A) und Ludwigsburg (BBL, nicht öffentlich) statt. Zudem werden sich die Knights vom 9. bis 11. September ins Trainingslager nach Österreich verabschieden, in dessen Rahmen weitere Testspiele angesetzt sind.

Ein öffentliches Training inklusive der Vorstellung der Spieler findet am Sonntag, 18. August, um 18 Uhr in der Sporthalle Stadtmitte statt. Der Eintritt ist frei.

Weiter Infos gibt‘s unter www.kirchheim-knights.de

Anzeige