Basketball

Stadtderby um die ersten Saisonpunkte

Basketball Die U16 der SG Stuttgart Esslingen Kirchheim erwartet morgen JBBL-Mitneuling Zuffenhausen.

Die SG beschwört vor dem Stuttgart-Derby den Teamgeist. Foto: privat

Kirchheim. In der Jugendbasketballbundesliga (JBBL) kommt es am morgigen Sonntag zu einem besonderen Derby: Die U16 der SG Stuttgart Esslingen Kirchheim (SEK) trifft im Stuttgarter Stadtduell auf die Zuffenhausen 89ers. Für die beiden Neulinge geht es ab 13 Uhr um die ersten Punkte der Saison.

Dafür wurde die Spielstätte extra in die Landeshauptstadt gelegt. - „SEK goes Stuttgart“ feiert in der Halle West ein besonderes Basketballevent mit eigener Spielmoderation, musikalischer Untermalung, Gewinnspiel und Bewirtung. Schließlich gibt es morgen in der Landeshauptstadt einen kompletten Tag Basketball: Um 10 Uhr startet das U14-Oberligateam der SG SEK, bevor um 13 Uhr das JBBL-Team ins Derby startet. Den Abschluss bildet um 17 Uhr das Herren-Regionalligateam des MTV Stuttgart.

Vor allem für den Co-Trainer und Vorsitzenden der SG, Pete Raizner, ein besonderer Termin. „Ich finde es super, was wir mit der Spielgemeinschaft in der zweiten Saison schon alles erreicht haben und möchte nun die Euphorie auch in Stuttgart entfachen“, sagt der 26-Jährige, der selbst jahrelang für den MTV auf Korbjagd gegangen ist und neben seinem Job als Jugendtrainer noch ehrenamtlich beim Stuttgarter Verein aktiv ist.

Sportlich arbeitete er mit Headcoach Brian Wenzel unter der Woche intensiv mit der Mannschaft. Gegen die Zuffenhausener wird es wohl auf ein Duell der „Großen“ hinauslaufen. Die SEK-Center Alex Stief und Danilo Vukajlovic werden es mit dem Zwei-Meter-Youngster Dennis Zekic unter dem Korb zu tun bekommen. Folgerichtig stand unter der Woche vor allem das Reboundverhalten ganz oben auf dem Trainingsplan.

Für beide Teams geht es um die ersten Punkte der Saison. Die 89er aus der Porschestadt mussten am vergangenen Wochenende gleich zweimal antreten. Nach der herben Niederlage gegen Urspring verkaufte sich das Team um Kirchheims Ex-Coach Felix Jung achtbar gegen Ludwigsburg, steht mit insgesamt drei Niederlagen jedoch am Tabellenende der sieben Teams starken JBBL. Die SG SEK ist Vorletzter. bs

Anzeige