Basketball

Überraschung beim Primus ist drin

Basketball Die SG SEK gastiert morgen als Außenseiter beim Tabellenführer der Jugendbundesliga in München.

Kirchheim. Mit dem ersten Saisonsieg im Rücken steht für die U16-Basketballer der Spielgemeinschaft Stuttgart-Esslingen-Kirchheim am morgigen Sonntag das Auswärtsspiel mit der bislang längsten Anreise auf dem Programm. Um 12.30 Uhr wird es die SG mit dem noch ungeschlagenen Tabellenführer der Jugendbundesliga (JBBL) zu tun bekommen, der Internationalen Basketball Academy München.

Die Bilanz der Bayern um den herausragenden Pointguard Aleksa Vucetic ist mit fünf Siegen aus fünf Spielen beeindruckend. Um in München zu bestehen, wird bei der SG nochmals eine Leistungssteigerung nötig sein. Bereits in der Vorbereitung waren beide Teams aufeinandergetroffen. Das SEK-Team zog damals stark ersatzgeschwächt den Kürzeren.

Für das morgige Duell in München sieht SG-Coach Wenzel die Vorzeichen verändert, zumal er wieder auf den zuletzt verletzten Luis Sziede zurückgreifen kann. „Wir haben zu Beginn der Woche konzentriert an unserer individuellen Entwicklung gearbeitet, nun aber steht der Fokus auf einem verbesserten Teamplay“, verrät der Trainer, der von seinem Team eine weitere Leistungssteigerung erwartet, aber weiterhin die Stimmung hochhält: „Ich freue mich auf das Spiel, weil ich weiß, dass unser Team die Herausforderung gegen den Tabellenführer annimmt. Vielleicht ist ja eine Überraschung drin.“ bs

Anzeige