Basketball

VfL legt gute Basis für 2019

Basketball U16-Kooperationsteam geht als Vierter in die Oberliga-Rückrunde.

Kirchheim. Die U16 der VfL-Basketballer hat die Vorrunde in der Oberliga mit einem überzeugenden 64:58-Sieg gegen den TV Konstanz beendet und führt nun als Vierter das breite Mittelfeld an. Die erste Saisonhälfte des Kirchheimer-Esslinger Kooperationsteams glich einer Achterbahnfahrt. Auf zwei leichte Siege zum Auftakt gegen die Tabellenletzten Ludwigsburg und Crailsheim folgten drei deutliche Niederlagen gegen Top-Teams, darunter die knappe Heimniederlage gegen Kornwestheim. Gegen Konstanz nun der dritte Sieg gegen ein Team aus dem Tabellen-Mittelfeld.

Der war hart umkämpft: Bis zur 14. Minute gab es vier Führungswechsel und vier Gleichstände. Beide Gegner beharkten sich auf gutem Oberliga-Niveau. Doch dann übernahmen die Gäste beim 19:15 (15.) die Führung und gaben sie bis zum 33:38 zur Pause nicht mehr ab.

Wende nach der Pause

Doch offensichtlich hatte VfL-Coach Frank Acheampong seine Mannschaft in der Kabine richtig eingestellt: Melih Altinkaya, Patrick Nourouzian und 2,09-Meter-Mann Drilon Pllana wendeten bis zum 45:38 (26.) das Blatt. Besonders die Abwehr ging nun viel engagierter zu Werke. Doch Konstanz nutzte drei schwache Minuten des Gegners zum 45:51 (29.), aber das war’s dann bei den Gästen. Bis zur Schlussminute ließ der VfL nur noch einen einzigen Korb zu, plus zwei Freiwürfe. Die Partie war damit entschieden.

Im neuen Jahr stehen zunächst die Partien in Ludwigsburg (0:9) und gegen Crailsheim (1:8) auf dem Programm. Anschließend geht es zum Tabellensechsten nach Kornwestheim (4:5). ut

Spielstenogramm

VfL Kirchheim: Altinkaya (6), Bauch, Bezler, Kösker (2), Krizsan (11), Manjunath, Nourouzian (13), Paqarada, Pllana (18), Stief (10), Volz, Vukajlovic (4)

Anzeige