Basketball

Weilheim verliert völlig den Faden

Handball Der Spitzenreiter verliert das Top-Duell der Bezirksklasse in Zizishausen überraschend deutlich mit 25:33.

Nürtingen. Die Handballer des TSV Weilheim haben in einem zerfahrenen Spiel den Kräftevergleich mit dem Tabellendritten aus Zizishausen deutlich mit 25:33 verloren. Nach einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte und einer 14:12-Halbzeitführung verlor der Tabellenführer im zweiten Durchgang völlig den Faden.

Das erwartete Spitzenspiel der Bezirksklasse enttäuschte über weite Strecken. Technische Fehler und Fehlwürfe auf beiden Seiten bestimmten die Anfangsphase. Erst nach vier torlosen Minuten gelang Weilheims Dominik Klett der erste Treffer der Partie. Der Tabellenführer übernahm zunächst das Kommando. Vor allem der Treffsicherheit von Johannes Negwer war es zu verdanken, dass die Gäste Mitte der ersten Hälfte erstmals mit drei Toren führten. Eine Führung, die bis kurz vor dem Seitenwechsel hielt, ehe Zizishausen mit einem Doppelschlag zum 12:14 verkürzte.

Den besseren Start in die zweite Spielhälfte erwischten dann die Gastgeber. Dem schnellen Ausgleich folgte eine starke Phase, in der Max Geißler mit drei Toren innerhalb nur einer Minute den Gegner in völlige Verunsicherung stürzte. Die Folge: Zahllose technische Fehler und eine Weilheimer Abwehr, die bis zum 18:24 Mitte der zweiten Hälfte fast alles zuließ. Ein kurzes Aufbäumen nach Rückraumtreffern von Benjamin Banzhaf brachte zwar Entlastung, aber keine Wende im Spiel. Im Gegenteil: Zizishausen drückte weiter aufs Tempo und erhöhte durch Simon Müller, der mit neun Toren bester Werfer der Partie war, die Führung vorentscheidend. Am Ende sehnten die Weilheimer regelrecht den Schlusspfiff herbei.

Gäste-Trainer Michael Rehkugler war nach dem Spiel restlos bedient: „Kein einziger hat heute seine Leistung abgerufen. Das reicht nicht, um gegen einen Top-Gegner zu bestehen.“ Auswärts beim Mitaufstiegsfavoriten zu verlieren, ist zwar kein Beinbruch. Die Art und Weise dürfte Rehkugler allerdings zu denken geben. Zum Nachdenken bleibt nun etwas Zeit: Kommendes Wochenende ist der TSV spielfrei.ps

Spielstenogramm

TSV Zizishausen 2: Hoss, Smykalla, Matzer (1), Kelbassa (1), Geißler (5), Scholz (1), Müller (9/3), Schwennig, D. Pflug (4), Klaus (1), Zimmermann (6), S. Pflug (1), Minsch (3), Thalwitzer (1)

TSV Weilheim: Illi, Latzel, Stelzer, Roth (1), Sigel (1), B. Banzhaf (4), Klöhn, Klett (5), Martin (6/1), Stark (2), Negwer (5), Bäuchle (1)

Anzeige