Basketball

Zurück zur Bescheidenheit

Basketball Nach der Rückkehr zu den ursprünglichen Saisonzielen erwarten die Oberliga-Basketballer am morgigen Sonntag Kellerkind TV Derendingen in der Sporthalle Stadtmitte.

Mirsad Haziri und die VfL-Korbjäger wollen nach der jüngsten Klatsche gegen Urspring morgen wieder in die Erfolgsspur zurückkehr
Mirsad Haziri und die VfL-Korbjäger wollen nach der jüngsten Klatsche gegen Urspring morgen wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Foto: Markus Brändli

Ade Regionalliga-Träume, hallo Weiterentwicklung - nach der Schlussviertel-Klatsche gegen den Oberliga-Zweiten Team Urspring am vergangenen Sonntag konzentrieren sich die Kirchheimer Basketballer wieder auf ihr ursprüngliches Saisonziel, das im September noch von Knights-Assistant-Coach Miguel Rodriguez ausgegeben worden war: „Wir wollen einfach am Ende der Saison unseren besten Basketball spielen.“ Abteilungsleiter und Spieler Marco Wanzke sagte damals dazu: „Das Ziel ist zunächst natürlich der Verbleib in der Liga. Und auf mittelfristige Sicht der Aufstieg in die Regionalliga.“

Der Gegner ist auswärtsstark

Mit dem Abstieg hat die junge Mannschaft schon längst nichts mehr zu tun, jetzt geht es im normalen Liga-Alltag darum, weiter immer besser zu werden. Am morgigen Sonntag gegen den TV Derendingen bietet sich dazu eine gute Gelegenheit. Der ehemalige Regionalligist aus der Tübinger Vorstadt erlebt recht schwere Zeiten, hat erst viermal gewonnen und steckt mitten im Abstiegskampf. Besonderheit dabei: Alle vier Siege wurden auswärts errungen: In Nürtingen, wo der VfL bekanntlich verlor, in Heilbronn, Reutlingen und zuletzt in Ulm.

Ein Spaziergang wie beim 95:62 im Oktober in Derendingen, als dem VfL sagenhafte 20 Dreier gelangen, wird das am Sonntag sicher nicht. Wanzke warnt deshalb auch: „Derendingen hat schon ein paarmal überrascht. Wir müssen an die defensive Konzentration und Entschlossenheit vom Remseck-Spiel anknüpfen.“ Dieses hatte der VfL vor zwei Wochen 67:58 gewonnen.

Personell sieht es einigermaßen gut aus, trotz einiger Blessuren vom vergangenen Sonntag. Der Rücken von Mirsad Haziri sollte wieder lockerer werden, sodass ein wirkliches Fragezeichen nur hinter dem Einsatz des krank geschriebenen Constantin Munz steht. Zur Erinnerung: Beim Kantersieg im Hinspiel fehlten neben Wanzke noch Andi Nicklaus, Erik Weßelborg und Kiri Engonidis.

Da zuvor die JBBL-Truppe der SG Stuttgart/Esslingen/Kirchheim spielt - um 15.15 Uhr gegen Tabellenführer IBAM München -, spricht nichts gegen einen unterhaltsamen Basketball-Nachmittag in der Sporthalle Stadtmitte. ut

So wollen sie spielen
VfL Kirchheim: J. Auerbach, T. Auerbach, Engonidis, M. Haziri, Munz (?), Nicklaus, Palmieri, Pllana, Schmauder, Schmidt, Wanzke, Weßelborg

Anzeige