Fussball Bezirksliga

Der VfL geht nicht in die Knie

Fußball-Bezirksliga Im Nachholspiel gegen den FC Esslingen retten die Kirchheimer durch ein Tor in der Nachspielzeit ein 2:2.

Gewankt, aber nicht gefallen: Der VfL hat gegen Esslingen ein Remis gerettet. Foto: Markus Brändli
Kirchheim. Flutlichtmatch mit halbem Happy End: Fußball-Bezirksligist VfL Kirchheim ist im Nachholspiel gegen den FC Esslingen nicht über ein 2:2 hinausgekommen, musste am Ende sogar froh sein, wenigstens einen Punkt ergattert zu haben. Morris Maier hatte in der dritten Minute der Nachspielzeit mit einem Fernschuss den Ausgleich besorgt. "Wir müssen unter dem Strich heilfroh sein, dass wir nicht verloren haben", atmete VfL-Coach Oliver Klingler nach einem Spiel auf Landesliganiveau vor rund 150 Zuschauern durch. Die Gäste aus der Kreiskapitale waren  in der zwölften Minute durch Marcello di Fabio in Führung gegangen. Meksud Colic hatte mit einem Freistoßtreffer in der 61. Minute ausgeglichen, ehe der FCE nur drei Minuten später durch Davud Vehab auf 2:1 erhöhte. "Das Remis geht in Ordnung, auch wenn es natürlich bitter ist, wenn man in der Nachspielzeit noch ein Tor kassiert", sagte Esslingens Sportchef Martin Hägele. Für den VfL geht es nun am Sonntag zum FV Neuhausen - der Spitzenreiter ist wie der FC Esslingen noch ungeschlagen. pet

Anzeige