Fussball Bezirksliga

Ein Quintett scharrt mit den Hufen

Fußball Die fünf Bezirksligisten aus der Teckregion fiebern dem Saisonstart entgegen, beginnen aber nicht gleichzeitig mit der Vorbereitung. Von Klaus-Dieter Leib

Packende Lokalderbys wie hier zwischen dem VfL (links der mittlerweile abgewanderte Jan Nagel) und dem TV Neidlingen mit Fabian
Packende Lokalderbys wie hier zwischen dem VfL (links der mittlerweile abgewanderte Jan Nagel) und dem TV Neidlingen mit Fabian Latzko wird es kommende Saison zuhauf geben. Foto: Genio Silviani

Fußball-Fans in der Teckregion können sich freuen: Im Oberhaus zwischen Neckar und Fils gehen erstmals überhaupt fünf Teckvereine an den Start. Neben etlichen interessanten Nachbarschaftsduellen droht der Bezirksliga allerdings auch ein verschärfter Kampf um den Klassenerhalt. Offiziell sind vier Direktabsteiger vorgesehen, aber je nach Szenario in den übergeordneten Ligen kann es bis zu neun Mannschaften erwischen.

Da vor Beginn der Saison am 30. August in zwei Englischen Wochen die ers­ten fünf Runden im Bezirkspokal ausgespielt werden, war es für den VfL Kirchheim, den TSV Weilheim, den TV Neidlingen, die SGEH und Neuling TSV Jesingen nicht einfach, Termine für Testspiele zu finden - doch wie sieht der aktuelle Stand beim Quintett von der Teck aus?

VfL Kirchheim

„Wir haben seit 11. Mai zweimal in der Woche trainiert“, sagt Neu-Coach Oliver Klingler, der seinen Spielern nun eine kleine Verschnaufpause gönnt. Die Vorbereitung für die neue Runde beginnt am Dienstag kommender Woche. In der Vorbereitungsphase bestreiten die Teckstädter insgesamt sechs Tests. Das erste Pflichtspiel steigt für die „Blauen“ bereits am 25. Juli im Viertelfinale des Bezirkspokals gegen Ligakontrahent TSV Neckartailfingen.

Der VfL Kirchheim geht mit einem 25 Mann starken Kader in die neue Runde. Mit Melvin Alavac vom Landesligisten TV Echterdingen konnte ein weiterer Spieler verpflichtet werden. Der offensive Mittelfeldspieler soll die Lücke schließen, die der Abgang von Samuel Bosler nach Oberensingen hinterlassen hat. Dazu hat Emir Sahdanovic, der seit November beim VfL mittrainiert, vom kroatischen Fußballverband die Freigabe erhalten und ist damit ab sofort für die Teckstädter spielberechtigt. Von den A-Junioren kommen die beiden Torhüter Nico Nagel und Nick Bopp, die Feldspieler Dennis Flegel, David Schmidt, Karlo Mandir, Morris Maier und Malte Kaiser in den Bezirksliga-Kader. „Wir haben jetzt eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen wilden Spielern“, glaubt Klingler.

TSV Weilheim

Auch der TSV Weilheim wähnt sich gut gerüstet für die neue Saison. „Wir haben den Kern der Mannschaft halten können, deshalb hoffe ich, dass wir eine ähnlich gute Runde spielen wie in der vergangenen Saison“, sagt Trainer Benjamin Geiger, der sein Team bereits am gestrigen Dienstag zur ersten Übungseinheit gebeten hat.

Ob der Kader stark genug ist, um ins Aufstiegsrennen eingreifen zu können, bleibt abzuwarten. „Es gibt einige Mannschaften, die hochwertiger besetzt sind als wir“, sagt Geiger, der durch die Abgänge von Toni Carfagna, Simon Kottmann und Driss Majid vor allem in der Offensive an Schlagkraft verloren hat. Die Verantwortlichen unter der Limburg werden auch in Zukunft weiter auf die Jugend setzen, denn mit Tayip Abanoz (TV Nellingen) und Gazi Boylu (TSV Oberensingen) wurden nur zwei neue Spieler verpflichtet. Von den A-Junioren stoßen Haris Seferovic, Sebastian Huonker und Marco Liphafsky zum Kader der Bezirksliga-Mannschaft.

TV Neidlingen

Trainingsauftakt unterm Reußenstein ist am 21. Juli, danach werden bis zum Saisonstart vier Testspiele absolviert. Spielertrainer Patrick Kölle hätte gerne noch mehr Partien gegen höherklassige Mannschaften bestritten, aber da die Landesliga bereits am 22. August in die Saison startet, war dies nicht möglich. Lediglich am 26. Juli zu Hause gegen die TSV Oberensingen geht es für die Neidlinger das einzige Mal gegen einen höherklassigen Verein.

In der abgebrochenen Saison belegten die Neidlinger den fünften Tabellenplatz. „Es muss schon viel zusammenpassen, um das zu wiederholen,“ weiß Patrick Kölle, „langsam wird es immer schwieriger, sich zu verbessern“, sagt er.

SGEH

Seit drei Wochen absolviert die SGEH leichte Trainingseinheiten. Das gibt dem neuen Trainer Chris­tian Mirbauer Gelegenheit, die Mannschaft kennenzulernen. Am kommenden Freitag beginnt die offizielle Vorbereitung, in der Mirbauer die Zügel anziehen will.

Nachdem Keeper Mohamad Tello den Verein Richtung Türk­spor Nürtingen verlassen hat, konnten die Verantwortlichen auf der Berghalbinsel mit Kevin Dravetz (TSV Oberlenningen) und Marc Fecher (TSV Oberensingen) gleich zwei Torhüter verpflichten. „Damit sind wir auf der Position richtig gut aufgestellt“, sagt Mirbauer. Dazu kommen noch die Neuzugänge Patrick Deuschle (TV Unterlenningen), Marc Kevin Theimer (TSV Oberensingen) und Patrick Theiss (TV Bempflingen). Neben Torwart Tello haben mit Ingo Schäfer (Ziel unbekannt), Christian Dangel (TSV Jesingen), Dennis Dreiseitel (SF Dettingen), Nick Kuchenbecker (SV Hülben), Robin Hummel (hört auf), Jascha Pollok (TSV Oberensingen), Marcel Laderer (Ziel unbekannt) und Max Stapf (Ziel unbekannt) noch acht weitere Spieler den Verein verlassen. Trotzdem will Chris­tian Mirbauer mit einem aus seiner Sicht gut zusammengestellten Kader einen einstelligen Tabellenplatz erreichen.

TSV Jesingen

Das gleiche Ziel verfolgt auch Aufsteiger TSV Jesingen. „Wir haben einen bezirksligatauglichen Kader zusammengestellt und wollen uns nicht verstecken“, ist Co-Trainer Gaetano Caruana von einem erfolgreichen Abschneiden seiner Mannschaft überzeugt. Die Elf von den Lehenäckern startet am 23. Juli als letzter Teckverein in die Vorbereitung und bestreitet bis zum Rundenbeginn insgesamt sechs Testspiele, darunter zwei gegen die Landesligateams aus Bad Boll und Geislingen.

Alle Testspiele der Teck-Bezirksligisten auf einen Blick

VfL Kirchheim
22. Juli: TSV Köngen (H), 1. August: RSK Esslingen (A), 8. August: TV Hochdorf (A), 10. August: VfL Pfullingen (A), 16. August: KSG Eislingen (A), 23. August TSG Zell (A)

TSV Weilheim

23. Juli: VfB Oberesslingen (A), 6. Juli TSV Bernhausen (A), 28. Juli: KSG Eislingen (H), 2. August: FC Frickenhausen (H), 4. August: TSV Köngen (H), 16. August: MTV Stuttgart (H), 23. August: TV Zuffenhausen (A)

TV Neidlingen
26. Juli: TSV Oberensingen (H), 1. August: TSV Oberboihingen (H), 14. August: U19 VfL Kirchheim (H), 22. August: TSV Grafenberg (H)

SGEH
26. Juli: TSV Dettingen (H), 30. Juli: TSV Köngen (H), 2. August: VfB Oberesslingen (H), 11. August: Großbettlingen (H), 16. August: TSV Wendlingen (H), 22. August: TSV Sickenhausen (A), 25. August: TV Unterboihingen (A)

TSV Jesingen
26. Juli: SF Dettingen (H), 30. Juli: TSV Bad Boll (A), 2. August: FV 09 Nürtingen (A), 6. August: TV Hochdorf (A), 22. August: SC Geislingen (H), 27. August: TSV Bernhausen (H)

H=Heimspiel/A=Auswärtsspiel

Anzeige