Fussball Bezirksliga

Nach Kuchen wächst der Hunger

Fußball Der TSV Weilheim will im Nachholspiel gegen den FV Vorwärts Faurndau am morgigen Donnerstag den zweiten Sieg der Bezirksliga einfahren. Von Klaus-Dieter Leib

Die rot-weißen Weilheimer haben den zweiten Saisonsieg im Blick. Foto: Carsten Riedl
Die rot-weißen Weilheimer haben den zweiten Saisonsieg im Blick. Foto: Carsten Riedl

Wochentagsschicht für die Bezirksligakicker des TSV Weilheim: Der Landesliga­Absteiger gastiert am morgigen Donnerstag ab 19.30 Uhr beim FV Vorwärts Faurndau und will dort den jüngsten Aufwärtstrend bestätigen. Nach dem 5:3-Erfolg gegen den FTSV Kuchen haben die Weilheimer etwas Selbstvertrauen dazugewonnen.

Das ist nach dem mauen Saisonstart auch bitter nötig. Mit nur drei Punkten aus den ersten vier Spielen stehen die Limburgstädter auf dem drittletzten Tabellenplatz. „Aber es geht in die richtige Richtung“, will Weilheims Trainer Benjamin Geiger erkannt haben. Gegen Faurndau erwartet er ein ähnlich umkämpftes Spiel wie gegen Kuchen: „Auch für die Faurndauer geht es nur um den Klassenerhalt“, weiß Geiger.

Das Team aus der Göppinger Vorstadt steht nach vier Spielen mit vier Punkten auf dem elften Tabellenplatz. Der Aufstieg in die Bezirksliga gelang dem Team von Trainer Metin Kartal via Relegation. Im entscheidenden Spiel gab es einen 4:1-Sieg gegen den TSV Denkendorf. Kurios: Der bislang einzige Saisonsiegg gelang Faurndau ebenfalls gegen Kuchen.

Die Weilheimer müssen gegen Faurndau auf Stürmer Toni Carfag­na verzichten. Der 22-Jährige hat sich im Spiel gegen Kuchen entweder einen Muskelfaserriss oder einen Muskelbündelriss zugezogen, eine genaue Diagnose steht noch aus. Fehlen wird auch Fabio Brandner aus beruflichen Gründen. Ein Fragezeichen steht noch hinter den Einsätzen von Julian Bernauer und Darius Richter.

Anzeige