Fussball Bezirksliga

Neidlinger Kicker im Spielestress

Fußball Der TVN muss innerhalb von vier Tagen erneut zwei Begegnungen absolvieren. Morgen kommt der FC Donzdorf.

Neidlingen. Terminstress bei den Bezirksligakickern des TV Neidlingen. Nachdem sie in den vergangenen zweieinhalb Wochen vier Punktspiele hatten bestreiten müssen, geht‘s am morgigen Donnerstag ab 19.30 Uhr im Nachholspiel gegen den FC Donzdorf weiter. Auch deshalb wunderte den geneigten Beobachter kaum, dass den Neidlinger Spielern bei der 0:4-Niederlage am vergangenen Sonntag in Deizisau im zweiten Durchgang die Kräfte ausgegangen waren.

Sei‘s drum, morgen gilt es, die Kräfte zu bündeln und sich gegen den Tabellensechsten gut aus der Affäre zu ziehen. Zumal am kommenden Sonntag bereits das nächste Heimspiel gegen den Tabellenfünften FTSV Kuchen auf dem Programm steht. Vier Punkte aus beiden Partien wäre für Neidlingens Spielertrainer Patrick Kölle eine zufriedenstellende Ausbeute: „Wir setzten uns aber auf keinen Fall unter Druck“, betont er. Warum auch? Zum gleichen Zeitpunkt der vergangenen Saison hatten die Neidlinger lediglich vier Zähler mehr auf dem Konto. Auch deshalb ist rund um den TVN auch (noch) keine Unruhe entstanden. „Als Trainer kann man in Neidlingen sehr gut arbeiten, denn das Umfeld bleibt ruhig“, lobt Kölle.

Einigen Respekt hat der Neidlinger Übungsleiter dafür vor dem kommenden Gegner: „Donzdorf ist keine Laufkundschaft“, sagt Kölle, der bis auf den berufsbedingt verhinderten Felix Kaiser personell aus dem Vollen schöpfen kann. Wie schwierig die Aufgabe jedoch wird, zeigt die Tatsache, dass die Donzdorfer zu den besten Auswärtsteams der Liga zählen. Die bisherigen drei Auswärtsbegegnungen konnten alle gewonnen werden.kdl

Anzeige