Fussball Bezirksliga

Sturmflaute bei heftigen Böen

Fußball-Test Bezirksligist Neidlingen kommt in Wendlingen nicht über ein 1:1 hinaus.

Wendlingen. Buchstäblich vom Winde verweht war das letzte Testspiel der Bezirksliga-Fußballer aus Neidlingen. Der TVN kam bei Sturm und Regen gegen den A-Ligisten TSV Wendlingen über ein 1:1 (1:1)-Unentschieden nicht hinaus. Vor allem in der ersten Halbzeit mussten die beiden Mannschaften immer wieder gegen heftige Windböen ankämpfen. „Ohne Windunterstützung wären die ersten beiden Tore gar nicht gefallen“, war sich Neidlingens Spielertrainer Patrick Kölle sicher.

Der TVN-Coach konnte mit dem Auftritt seiner Mannschaft trotz Schlechtwetter-Bonus nicht zufrieden sein. Vor allem in der ersten Hälfte taten sich die Neidlinger ausgesprochen schwer, einen Rhythmus zu finden. Die niederklassigen Gastgeber waren lange Zeit ein ebenbürtiger Gegner und gingen nach knapp 20 Spielminuten durch Mario Garcia sogar mit 1:0 in Führung. Die Freude der Gastgeber war allerdings nur von kurzer Dauer. Nur vier Minuten später gelang dem TV Neidlingen durch ein Eigentor von Edrisa Sanneh der 1:1-Ausgleich.

In der Pause machte Neidlingens Trainer seinem Ärger Luft und fand dabei offenbar die richtigen Worte. In der zweiten Hälfte jedenfalls war seine Mannschaft tonangebend und das klar bessere Team, auch wenn sie weiterhin beste Gelegenheiten ungenutzt ließ. Kölle selbst sowie Lukasz Majowski und Nils Faustmann nutzten ihre klare Chancen zum Siegtreffer nicht. Kölle: „Natürlich hätte ich mir ein besseres Ergebnis gewünscht.“Klaus-Dieter Leib

Anzeige