Fussball Bezirksliga

Teck-Trio testet die Form

Fußball Der VfL, der TSV Weilheim und die SGEH bestreiten am morgigen Samstag ihre ersten Vorbereitungsspiele.

Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Echterdingens Trainer Eisenhardt. Foto: Markus Brändli
Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Echterdingens Trainer Eisenhardt. Foto: Markus Brändli

Kirchheim. Drei der vier Teckvereine aus der Fußball-Bezirksliga bestreiten am morgigen Samstag ihre ersten Vorbereitungsspiele. Der VfL Kirchheim erwartet ab 15.30 Uhr Landesligist TSV Oberensingen. Nach acht Trainingseinheiten ist die Vorfreude bei den Kirchheimern groß. „Endlich können wir uns wieder zeigen“, sagt VfL-Trainer Michel Forzano, der vor allem im taktischen Bereich und läuferisch einiges von seinen Spielern erwartet. Obwohl das Ergebnis erst einmal zweitrangig sei, will der Kirchheimer Übungsleiter den Platz ungern als Verlierer verlassen: „Wir wollen zeigen, dass wir mit einem Landesligisten mithalten können.“

„Eises“ Echterdinger beim TSVW

Der TSV Weilheim erwartet mit dem TV Echterdingen ab 12.30 Uhr ebenfalls einen Landesligisten. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit Ex-TSVW-Trainer Christopher Eisenhardt, dessen Team mit der Empfehlung eines 2:1-Siegs über die A-Junioren des VfR Aalen und eines 7:1-Erfolgs gegen den TSV Neuenhaus nach Weilheim kommt. TSVW-Trainer Benjamin Geiger legt großen Wert auf das erste Vorbereitungsspiel: „Wir werden die Partie filmen, um danach eine Analyse zu machen.“ Gegen Echterdingen will Geiger jeden Spieler mindestens eine Halbzeit lang einsetzen.

Konkurrenzkampf bei der SGEH

Bereits um 12.45 Uhr spielt die SGEH bei der TG Kirchheim. Nach den vier Neuzugängen in der Winterpause (wir berichteten), werden die Karten bei der SGEH neu gemischt. „Alle Spieler bekommen die gleiche Chance“, betont SGEH-Trainer Dieter Hiller. Bei der ersten Trainingseinheit waren bis auf den langzeitverletzten Sascha Gökeler alle Spieler dabei. „Wir sind jetzt auf jeder Position nahezu doppelt besetzt“, freut sich der SGEH-Übungsleiter auf einen größeren Konkurrenzkampf. kdl

Anzeige