Fussball Bezirksliga

VfL überzeugt gegen Heiningen

Trotz Niederlage zufrieden: VfL-Trainer Michel Forzano.
Trotz Niederlage zufrieden: VfL-Trainer Michel Forzano.

Kirchheim. Fußball-Bezirksligist VfL Kirchheim hat im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung eine 1:2 (0:0)-Niederlage gegen Verbandsligist FC Heiningen kassiert. „Schade, dass wir das Spiel noch verloren haben“, sagte VfL-Trainer Michel Forzano, dessen Team bis zur 76. Minute mit 1:0 geführt hatte, ehe die Gäste mit einem Doppelpack durch den ehemaligen Weilheimer Tim Roos (76.) und Silas Klack (80.) den Spieß umdrehten.

Vor allem in der zweiten Halbzeit konnte der VfL die Partie ausgeglichen gestalten und hätte die 1:0-Führung durch Andreas Hiller (67.) nach Vorarbeit von Tim Sternemann noch ausbauen können. Aber einen Schuss von Raphael Piskureck konnte ein Heininger für seinen bereits geschlagenen Keeper gerade noch von der Torlinie schlagen (71.). Nicht nur deshalb war FCH-Trainer Denis Egger voll des Lobes für den VfL: „Wir haben gegen eine gut organisierte Mannschaft gespielt.“ Der FCH wiederum konnte sich im gesamten Spielverlauf kaum nennenswerte Torchancen erspielen. Auch der Kirchheimer Trainer war mit seiner Elf zufrieden. Forzano: „Wir haben vor allem läuferisch überzeugt.“kdl


Anzeige