Fussball Bezirksliga

Wegweisende Tage für den TV Neidlingen

Fußball Das morgige Nachholspiel gegen Kuchen bildet für den TVN den Start zu drei wichtigen Partien in der Bezirksliga.

Steffen Kuch und der TVN stehen unter Druck. Foto: Brändli
Steffen Kuch und der TVN stehen unter Druck. Foto: Brändli

Neidlingen. In den nächsten drei Spielen wird sich zeigen, wohin der Weg des TV Neidlingen in der Fußball-Bezirksliga führt. Am morgigen Donnerstag spielen die Neidlinger gegen den Tabellenletzten FTSV Kuchen. Drei Tage später geht es zum Tabellenzehnten FV Vorwärts Faurndau, und danach kommt es zum Duell gegen den TSV Weilheim. In diesen drei Begegnungen muss unbedingt gepunktet werden, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht aus den Augen zu verlieren.

Mit dem bisherigen Saisonverlauf ist bei den Verantwortlichen des TV Neidlingen niemand zufrieden. Nach den ersten fünf Spielen steht der Teckbotenpokal-Sieger mit nur vier Punkten auf dem viertletzten Tabellenplatz. Zudem hat die Mannschaft von Spielertrainer Patrick Kölle mit nur sieben erzielten Treffern den zweitschlechtesten Sturm der Liga und mit 21 Gegentoren die schlechteste Abwehr. Der Neidlinger Übungsleiter hofft, dass das spielfreie Wochenende seinen Spielern gut getan hat: „Vielleicht haben meine Jungs jetzt etwas den Kopf freibekommen“, sagt Kölle, der zuletzt drei statt zwei Mal trainieren ließ.

Was die Aufgaben in den nächs­ten Wochen nicht einfacher macht, ist der verletzungsbedingte Ausfall der Stammkräfte Felix Kaiser (Knieoperation), Moritz Hepperle (Meniskus) und Class Hartmann (Leiste). „Wir müssen jetzt enger zusammenrücken, denn unser Kader ist derzeit ziemlich klein“, weiß Kölle, „wir müssen einfach mehr machen als andere Mannschaften.“

Der morgige Gegner aus Kuchen konnte in den bisherigen vier Spielen noch keinen einzigen Punkt ergattern. Damit stehen die Schützlinge von Trainer Martin Braunmiller auf dem letzten Tabellenplatz. kdl

Anzeige