Fussball Bezirksliga

Weilheimer siegen im Kellerderby

Fußball Der TSVW feiert beim 2:0 im Nachholspiel gegen die SGEH den zweiten Saisonerfolg der Bezirksliga.

Fabio Brandner (li.) und Marc Theimer beharken sich - mit dem besseren Ende für die Weilheimer. Foto: Markus Brändli
Fabio Brandner (li.) und Marc Theimer beharken sich - mit dem besseren Ende für die Weilheimer. Foto: Markus Brändli

Weilheim. Der TSV Weilheim hat das Nachbarschaftskellerduell der Fußballbezirksliga gegen die SGEH gewonnen. Der Tabellenvierzehnte setzte sich im Nachholspiel gestern Abend im Lindachstadion mit 2:0 (0:0) durch und überholt damit den vor dem Spiel auf Platz 13 stehenden Lokalrivalen in der Tabelle vorläufig.

Der zweite TSVW-Sieg im achten Saisonspiel war nicht unverdient, hatten die Gastgeber unter Flutlicht doch mehr investiert als die Älbler, die außer einem Pfos­tentreffer von Kevin Rieke keine nennenswerte Torchance hatten. Zum Pechvogel aufseiten der SGEH avancierte Kapitän Florian Lenuzza, der zwölf Minuten vor Schluss bei einer verunglückten Rettungsaktion seinen Keeper Marc Fecher zum 0:2 überlupfte. Zuvor hatte Tayip Abanoz die Weilheimer in der 60. Minute in Führung gebracht.

Während der TSVW sich nun auf das nächste Derby am Sonntag beim VfL Kirchheim einstimmt, ist die Sportgemeinschaft bereits am Samstag gefordert, wenn der FV Faurndau im Hardtwald gastiert - vorausgesetzt, der WFV zieht im Laufe des heutigen Donnerstags nicht die Reißleine und setzt den Wochenendspielbetrieb im Vorgriff auf das ab Montag bundesweit geltende Amateursportverbot aus. Peter Eidemüller

Anzeige