Fussball Kreisliga A

Der TVU steht an der Kreuzung

Fußball Das Nachholspiel der Unterlenninger gegen den TV Bempflingen gilt in der Kreisliga A 2 morgen als richtungsweisend.

Kirchheim. Der TV Unterlenningen bestreitet am morgigen Donnerstag in der Fußball-Kreisliga A 2 das Nachholspiel gegen den TV Bempflingen. Für den Unterlenninger Abteilungsleiter Marc Schmohl eine richtungsweisende Begegnung: „Das Spiel wird zeigen, wohin unser Weg führt.“ Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge wollen die Lenninger den Abwärtstrend nun stoppen. Dass es zurzeit alles andere als gut läuft, dafür hat Schmohl eine einfache Erklärung: „Wir müssen immer wieder auf wichtige Leistungsträger verzichten, daran wird sich auch bis zur Winterpause wohl nicht viel ändern.“

Die derzeitige Lage auf dem Unterlenninger Bühl ist zweifellos angespannt, aber noch nicht dramatisch. Mit neun Punkten aus zehn Spielen steht die Elf von Trainer Klaus Müller zwar auf dem drittletzten Tabellenplatz. Der Abstand zum ersten Nichtabstiegsplatz beträgt allerdings lediglich zwei Punkte. Zudem haben die Unterlenninger bisher zwei Spiele weniger ausgetragen als die Kontrahenten.

Nun geht es morgen mit dem Heimspiel gegen den Tabellen-Dreizehnten TV Bempflingen und am Sonntag darauf beim Elften TSV Ötlingen gegen zwei Mannschaften, die ebenfalls gegen den Abstieg kämpfen. Mit sechs Punkten aus diesen beiden Partien könnte die Bühl-Elf einen Riesenschritt aus dem Tabellenkeller machen. Ein klares Punkteziel hat sich der Unterlenninger Abteilungsleiter Marc Schmohl aber trotzdem nicht gesetzt: „Wir denken nur von Spiel zu Spiel.“

In der zweiten Nachholbegegnung am morgigen Feiertag trifft der Tabellendritte TB Neckarhausen auf den Tabellenachten TSV Altdorf. kdl

Anzeige