Fussball Kreisliga B

D‘Agostino will nichts herschenken

Kreisliga B7 Schlierbach muss beim Tabellenzweiten 1. FC Donzdorf II ran.

Schlierbach. Mehr als Platz vier ist für den TSV Schlierbach in dieser Saison der Fußball-Kreisliga, Staffel B 7, definitv nicht mehr drin - zu groß ist bereits der Rückstand auf den Dritten GSV Dürnau. Ursachen dafür sind nicht zuletzt mangelnde Konstanz und Pech sowie ein durch viele Ausfälle oft zu kleiner Kader. Für Coach Cesare D‘Agostino jedoch kein Grund die restlichen Spiele vollends abzuschenken: „Den vierten Platz wollen wir unbedingt halten, aber in Donzdorf ist ohne sechs Stammspieler wohl kaum was für uns drin.“ Beim Tabellenzweiten 1. FC Donzdorf II werden die Trauben also vermutlich zu hoch hängen, zumal der FCD II dem Stadtrivalen und Überflieger Türk SV Donzdorf Jugendclub jüngst die erste Saisonniederlage beibrachte, und somit selbst wieder ein Wörtchen mitreden kann im Meisterschaftsrennen. Darüber hinaus lässt die Personalsituation der Schlierbacher ja weiterhin zu wünschen übrig. Eine Rechnung ist dennoch offen: Im Hinspiel unterlagen die Schlierbacher trotz eines Dreierpacks von Torjäger Nicolo Incorvaia mit 3:4. In den letzten beiden Begegnungen warten anschließend noch Dürnau und Hattenhofen auf den TSVS.kls


Anzeige