Fussball Kreisliga B

Die Liga blickt nach Oberlenningen

Kreisliga B6 Derby und Kracher zugleich: Spitzenreiter TSV Oberlenningen empfängt den Zweiten TV Unterlenningen.

Kirchheim. Nach über drei Jahren steht der TSV Oberlenningen wieder an der Spitze der Fußball-Kreisliga B, Staffel 6. Zuletzt war dies am 1. September 2016 der Fall. Nun gilt es, im Derby gegen den Tabellenzweiten TV Unterlenningen die Pole-Position zu verteidigen. „Nach unserer starken Leistung bei der TG Kirchheim erwarte ich ein Spiel auf Augenhöhe“, sagt TSVO-Abteilungsleiter Matthias Feller. Der Spitzenreiter muss allerdings auf Torjäger Denis Muratovic (zehn Treffer) verzichten, der gelb-rot-gesperrt ist. „Denis ist kaum zu ersetzen, er bringt alles mit, was ein Stürmer haben muss“, so Feller, der trotz schlechter Wetterprognose rund 200 Zuschauer erwartet.

Bei TVU-Spielertrainer Lucca Ruoff schlagen morgen zwei Herzen in seiner Brust, denn der TSV Oberlenningen ist sein Heimatverein: „Eigentlich schlägt nur ein Herz, weil ich mir nichts mehr wünsche, als dass beide Vereine in naher Zukunft eine Spielgemeinschaft bilden.“ Ruoff erwartet ein hitziges Derby, indem der TVU die Tabellenführung zurückerobern will. Zum letzten Mal standen sich beide Teams am 16. September 2016 gegenüber, damals siegte die Bühl-Elf mit 5:1.

Nach der enttäuschenden Vorstellung gegen den TSV Oberlenningen blickt der TG-Spielertrainer Tim Lämmle schon wieder nach vorne: „Bis zur Winterpause wollen wir jetzt alle Spiele gewinnen.“ Die Chancen für einen erfolgreichen Auftakt morgen stehen gut, denn die TG ist zu Gast bei Schlusslicht SG Reudern/Oberensingen III. Dabei will der TG-Coach endlich zu Null spielen. Bisher kassierte das Lämmle-Team immer mindestens einen Gegentreffer. Eine „weiße Weste“ gab‘s zuletzt am 26. Mai gegen den TSV Jesingen II.

Der TSV Ötlingen peilt derweil beim TV Neidlingen II den sechsten Sieg in Folge an. Außerdem empfangen die SF Dettingen II den TSV Notzingen sowie der TSV Owen den SV Nabern II. kdl

Anzeige