Fussball Kreisliga B

Die Torfabrik will zurück an die Spitze

Kreisliga B6 Die TG Kirchheim schlüpft vor dem Heimspiel gegen Reudern/Oberensingen in die Rolle des Verfolgers.

Kirchheim. Noch immer etwas erhitzt sind die Gemüter aufgrund des vergangenen Sonntags: Gleich drei Partien der Fußball-Kreisliga-B6 fielen Sturmtief „Eberhard“ zum Opfer. „Zumindest ein Spiel hätte auf unserem Platz sicher ausgetragen werden können“, ließ Owen-Coach Rainer Ziegelin am späten Sonntagnachmittag nach der Doppelabsage für die beiden Owener Teams verlauten. Die nächste Chance auf drei Zähler hat die Owener Erste am Sonntag beim TV Unterboihingen II. Mit einem Sieg könnte die Ziegelin-Elf das untere Tabellendrittel verlassen.

Anzeige

Gerne gespielt hätte vermutlich auch Tim Lämmle, Spielertrainer der TG Kirchheim, der mit seinem Team wegen der Absage die Tabellenführung einbüßen musste. Der TSV Weilheim II nutzte die Gunst der Stunde und setzte sich mit einem 3:1 in den Jesinger Lehenäckern wieder an die Tabellenspitze. Übermorgen haben die Limburgstädter mit einem Heimsieg über den TSV Ötlingen II die Chance, die Tabellenführung vorerst zu behaupten. Die TG - einzig ungeschlagenes Team der Liga - empfängt zeitgleich die SG Reudern/Oberensingen. „Ich predige mittlerweile immer das Gleiche - jeder jagt uns“, sagt Sturmtank Lämmle, dem der ganze Kader zur Verfügung steht.

Trotz des jüngsten Erfolgs gegen Owen vor zwei Wochen gibt man sich beim Gast Reudern/Oberensingen keinen Illusionen hin. „Wir müssen unsere Punkte woanders holen. Immerhin haben wir jetzt mit Patrick Tillmann wieder einen etatmäßigen Keeper. Ein Punkt wäre super“, meint SG-Coach Yalcin Günes im Vorfeld des Matches an der Jesinger Straße.

Während Jesingens Zweite noch an der jüngsten 1:3-Niederlage knabbert und bei Wundertüte SGEH II auf der Alb ein unangenehmes Gastspiel vor der Brust hat, macht der TSV Notzingen Druck auf Platz drei und geht bei Schlusslicht SGM Neuffen/Kohlberg als haushoher Favorit ins Spiel. Außerdem empfangen die SF Dettingen II die SG Holzmaden/Ohmden, und der TV Neidlingen II will gegen den SV Nabern II mit einem Dreier im heimischen Benzwang weiter Boden gutmachen.

Notzingen zu Gast unterm Jusi

In der Kreisliga B5 hat sich der TSV Notzingen II durch den Sieg gegen den TSuGV Großbettlingen II wieder vor der Oberlenninger Zweiten auf Platz zehn eingenistet. Da die Lenninger an diesem Wochenende erneut spielfrei sind, können die Notzinger diesen Vorsprung vorerst sogar ausbauen. Die Chancen unterm Jusi beim TSV Kohlberg stehen dabei für die Jungs von Peter Müller gar nicht so schlecht, denn die Gastgeber wirken nicht erst seit der jüngsten 1:4-Pleite in Raidwangen angeschlagen.

Unter Zugzwang stehen die Kellerkinder Owen II und SGOH II. Die große Möglichkeit auf Zählbares haben dabei vor allem die Owener, die bei Schlusslicht Großbettlingen II gastieren. Als krasser Außenseiter hingegen fährt die SGOH II nach Nürtingen, wo die Reserve des Bezirksligaschlusslichts FV 09 auf die Mannen von Karl-Heinz Toparkus wartet. kls