Fussball Kreisliga B

Primus fährt mit Respekt in den Bergwald

Kreisliga B Der TSV Weilheim II kann seinen Vorsprung auf Verfolger TG Kirchheim bei der SGOH ausbauen.

Das Fernduell zwischen der TG und dem TSV Weilheim II geht in die nächste Runde. Foto:
Das Fernduell zwischen der TG und dem TSV Weilheim II geht in die nächste Runde. Foto:

Weilheim. In der Fußball-Kreisliga B6 schwebt der TSV Weilheim II auf Wolke sieben. Mit fünf Punkten Vorsprung auf Verfolger TG Kirchheim thronen die Limburgstädter auf dem ersten Tabellenplatz. Für das Team um Trainer Robert Walter steht am Sonntag der 4,5-Kilometer-Trip in den Bergwald zur sechstplatzierten SGM Ohmden/Holzmaden auf dem Programm: „Das wird eine große Herausforderung für uns“, weiß Walter um die Schwere der Aufgabe. Sein Vorteil: Walter steht der komplette Kader zur Verfügung - anders als seinem SGOH-Kollegen Viktor Oster, der im bisherigen Saisonverlauf aus verschiedenen Gründen immer auf vier bis fünf Stammkräfte verzichten musste. Auch am Sonntag steht dem SGM-Trainer nur ein kleiner Kader zur Verfügung, was die Erwartungen entsprechend dämpft. Oster: „In unserer momentanen Lage kann ich mir nicht vorstellen, dass wir gegen Weilheim für eine Überraschung sorgen.“

Anzeige

TG: Ärger über Rot für Araujo

Weilheim-Verfolger TG Kirchheim hadert vor dem Duell mit dem TSV Ötlingen II derweil immer noch mit dem vergangenen Spieltag. Dabei wurmte Spielertrainer Tim Lämmle beim 2:2 gegen Jesingen weniger der Punktverlust - die Leistung des Schiedsrichters sorgte für Kopfschütteln, vor allem im Zusammenhang mit der Roten Karte für Tiago Santos Araujo. „Sogar die Jesinger haben hinterher gesagt, dass es keine Rote Karte war, da waren sich alle einig. Nur der Schiedsrichter nicht“, klagt Lämmle, dem allerdings nichts anderes übrig bleibt, als auf eine kurze Sperre seines Stürmers zu hoffen. Unabhängig davon plant der TG-Coach bis zur Winterpause vier Siege ein. „Ich will als Tabellenführer überwintern“, sagt Lämmle.

Seit fast zwei Monaten ist der TSV Jesingen II ungeschlagen. Die letzte Niederlage (1:5 beim TSV Oberlenningen) datiert vom 16. September. Die Erfolgsserie soll am Sonntag beim TV Unterboihingen II fortgesetzt werden, um den dritten Tabellenplatz zu untermauern. Besagten Oberlenningern winkt mit einem Auswärtssieg beim Tabellenvorletzten, der SGM VfB Neuffen II/TSV Kohlberg II, übrigens der Sprung auf den vierten Tabellenplatz.

Nach vier Siegen in Folge haben sich die SF Dettingen II vom zwölften auf den siebten Tabellenplatz verbessert. Nun gilt es, die Siegesserie bei der SG Reudern/Oberensingen II auszubauen.

Mit nur sieben Punkten zählt der TSV Owen zu den schlechtesten Heimteams der Liga. Im anstehenden Heimspiel gegen den SV Nabern II soll die Negativbilanz aufpoliert werden. Der Spieltag wird komplettiert mit der Begegnung zwischen dem TV Neidlingen II und der SGEH II.kdl