Fussball Kreisliga B

TVU künftig ohne Müller

Fußball Unterlenningen trennt sich kurz vor Saisonstart vom Trainer.

Klaus Müller
Klaus Müller

Lenningen. Kreisliga-A-Absteiger TV Unterlenningen geht in der B6 ohne Klaus Müller an den Start. Verein und Trainer hätten sich nach intensiven Gesprächen im Einvernehmen getrennt, teilte Abteilungsleiter Marc Schmohl gestern mit. Mit dem 27-jährigen Lucca Ruoff übernimmt nun ein Aktiver als Spielertrainer die sportliche Leitung. Ruoff war zuletzt Assistent an der Seite von Klaus Müller, der vor seiner dritten Saison als Trainer auf dem Bühl stand. „Es ist keine Entscheidung gegen Klaus“, betont Schmohl, der die sportliche Lage als „prekär“ einstuft. „Aber wir mussten irgendetwas verändern.“

Der TVU litt zuletzt beständig unter Spielermangel, legte unter diesen Bedingungen dennoch eine passable Rückrunde hin. Personalprobleme, die größtenteils beruflich bedingt sind. Müller vermisst bei einigen Akteuren jedoch, wie er sagt, „den letzten Biss“, der nötig wäre, das Ziel direkter Wiederaufstieg anzupacken. Weil in der Vorbereitung häufig nur vier oder fünf Spieler im Training waren, mussten Testspiele abgesagt werden. Für eine Reduzierung des Trainingsbetriebes war Müller nicht zu haben. „Die Qualität ist da, aber die Breite im Kader fehlt“, räumt auch Schmohl ein. Er hofft durch den Personalwechsel nun auf „neue Impulse“.Bernd Köble


Anzeige